Suche
Login
Menü

R+V24-Ratgeber

Typklassen und ihre Bedeutung für Ihre Kfz-Versicherung

Alle Kfz-Versicherer nutzen Regionalklassen und Typklassen bei Kfz, um die Versicherungsbeiträge für die Haftpflicht-, Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung berechnen zu können. Sie werden vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ermittelt. Der Berechnung liegen die Schaden- und Unfallhäufigkeit der in Deutschland zugelassenen Automodelle zugrunde.

Was sind Kfz-Typklassen eigentlich?

Die Typklasse ist eines von zahlreichen Tarifmerkmalen, das alle Versicherer bei der Berechnung des Versicherungsbeitrages für Pkw berücksichtigen. Je niedriger die Einstufung in der Typklasse, desto günstiger wirkt sich dies auf den Beitrag Ihrer Autoversicherung aus.

Wenn sich die Beitragsrechnung verändert, lohnt sich ein Blick auf die Typklasse und auch die Regionalklasse. Denn oft sind es Änderungen in diesen Klassen, die eine Beitragsanpassung erklären. Dies sind jedoch nicht die alleinigen Faktoren, die eine Beitragsermäßigung oder -erhöhung verursachen.

Beitrag berechnen

Kfz-Versicherungen und die Frage nach den einzelnen Typklassen

Auch für 2020 hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wieder eine große Anzahl verschiedener Pkw-Modelle ausgewertet, um die Typklassen für die Versicherung anzupassen. Für 29,7 Mio. Autofahrer ändert sich die Einstufung nicht, denn die Typklassen für ihr Auto oder Motorrad bleiben für 2020 unverändert. Rund 4,6 Mio. Fahrzeuginhaber können mit einer günstigeren Einstufung rechnen, für rund 6,5 Mio. erhöht sich die Pkw-Typklasse. Die meisten davon werden lediglich um eine Klasse umgestuft.

Klassenwechsel in den Kaskoversicherungen für Kfz

Durch die Veränderungen der Typklassen können sich selbstverständlich auch die Kaskoklassen der Versicherungen ändern. Meist erfolgt eine neue Einstufung des Fahrzeugtyps. Wie sich diese auswirkt, erfragen Sie am besten bei Ihrem Versicherungsgeber. Sollten Sie feststellen, dass die neue Einstufung der Fahrzeugmodelle zu einer Preiserhöhung sorgt, können Sie jederzeit bei uns Ihre Kfz-Versicherung berechnen.

Welche Automodelle sind beispielsweise von einer Anpassung durch die Typklassen in der Versicherung betroffen?

Mit einer Veränderung der Beiträge durch die neuen Typklassen in den Versicherungen müssen Sie rechnen, wenn Sie einen VW T-Roc oder einen Kia Stonic fahren. Die Beiträge werden wahrscheinlich niedriger ausfallen. Eine Erhöhung können Sie allerdings bei einem Skoda Octavia oder einem Honda Jazz Hybrid befürchten.

Typklassen berechnen: Welche Punkte spielen eine Rolle?

Relevant sind vor allem etwaige Schäden und Unfälle, die den Versicherungen gemeldet werden.

Bei einer Teilkaskoversicherung gibt es 24 Typklassen (10-33). Für diese Statistik werden die Teilkaskoschäden kaskoversicherter Fahrzeuge betrachtet. Bei einer Vollkaskoversicherung fließen zudem diverse Schäden wie folgende mit ein:

  • Selbstverschuldete Diebstähle
  • Einbrüche
  • Wildunfälle
  • etc.

Zudem unterscheiden die Statistiker des GDV 25 Typklassen (10-34).

Bei der Einstufung der Typklassen in der Versicherung spielt unter anderem der Wert des versicherten Autos eine Rolle. Daher haben viele hochmotorisierte Oberklasse-Modelle und SUVs wie etwa der Lexus RX450H (Typ: AL2, seit 2015) und der BMW X6 M (Typ: M7X, seit 2014) hohe Typklassen, ältere Modelle und Kleinwagen wie der elektrisch betriebene Smart ForFour ED (Typ 451, seit 2016) oder der Suzuki Ignis 1.2 (Typ MF, seit 2016) eher niedrige Klassen.
Quelle: GDV – Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. GDV (www.gdv.de Mai 2020)

 

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

5/5

Schnell, verständlich und bequem.

R+V24-Kunde
4/5

Abschluss völlig unkompliziert.

R+V24-Kunde
5/5

Der Abschluss war sehr einfach und die Bestätigung kam sofort per E-Mail.

R+V24-Kunde
4/5

Wenn man sich vorher gut informiert über Preise und Leistungen verschiedener Versicherer kommt man gut zurecht und kommt schnell zum Abschluss.

R+V24-Kunde
5/5

Gute, variable Vertragsgestaltung. Monatlich kündbar. Schnelle Kontaktaufnahme.

R+V24-Kunde

Das könnte Sie auch interessieren:

© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten