Suche
Login
Menü

R+V24-Ratgeber

Regionalklassen in der Kfz-Versicherung

Was sind Regionalklassen?

  • Die Regionalklasse ist ebenso wie die Typklasse eines von zahlreichen Tarifmerkmalen, um den Beitrag für die Kfz-Versicherung zu berechnen. Sie spiegeln die Schadenbilanz der 413 deutschen Zulassungsbezirke wider und werden einmal im Jahr vom GDV berechnet. Entscheidend ist dabei nicht, wo ein Schaden entstanden ist, sondern in welchem Zulassungsbezirk der Fahrzeughalter seinen Wohnsitz hat. Kfz-Versicherer verwenden die Regionalklasse, um die individuelle Versicherungsprämie festzulegen. Somit beeinflusst sie jeden Versicherungsnehmer in seinem persönlichen Beitrag.
     
  • Regionalklassen gibt es für die Kfz-Haftpflicht- sowie für die Voll- und Teilkasko-Versicherung. Wie schon erwähnt, werden sie auf Basis der Schadenhäufigkeit in einer Region festgelegt und spiegeln somit die Schadenbilanz wider. In Regionen, in denen überdurchschnittlich viele Unfälle passieren, wird auch die Regionalklasse höher angesetzt. Dies wirkt sich negativ auf die Prämie eines jeden Versicherten in dieser Region aus, unabhängig des eigenen Fahr- und Unfallverhaltens.
     
  • Jeder Kfz-Versicherer bedient sich der Regionalklassen des GDV in seiner Tarifberechnung. Der Wechsel des Versicherungsnehmers zu einem anderen Versicherer hat somit keine Auswirkung auf die Regionalklasse, die seinem Tarif zu Grunde gelegt wird. Lediglich ein Wohnortwechsel wirkt sich auf die persönliche Regionalklasse aus.


Gut zu wissen:
Nach der letzten veröffentlichten unverbindlichen Regionalstatistik des GDV profitieren zukünftig:

  • rund 5,1 Millionen Autofahrer in 54 Bezirken von besseren Regionalklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung
  • rund 4,2 Millionen Fahrer in 50 Bezirken werden heraufgestuft
  • In 309 Zulassungsbezirken beziehungsweise für knapp 32 Millionen Kfz-Haftpflichtversicherte bleibt es bei den Regionalklassen des Vorjahres


Grundsätzlich gilt:
Je besser die Einstufung in der Regionalklasse, desto günstiger wirkt es sich auf den Versicherungsbeitrag aus. Allerdings lässt sich über eine Veränderung bei der Regionalklasse keine Aussage über die Entwicklung des gesamten Kfz-Versicherungsbeitrages treffen.

 

Beitrag berechnen

Regionalklassen: Wissenswertes

  1. In der Kfz-Haftpflichtversicherung wird die Regionalklasse vom Fahrverhalten der Autofahrer des Zulassungsbezirks beeinflusst. Berücksichtigt wird die Anzahl der Schäden, die sie verursachen, bezogen auf die Anzahl der dort zugelassenen Fahrzeuge und die durchschnittliche Schadenhöhe.
  2. Unfallschwerpunkte können beispielsweise zu einem überdurchschnittlichen Schadenaufkommen führen.
  3. In der Kaskoversicherung werden außerdem die Diebstahlhäufigkeit, die Sturm- und Hagelschäden und die Anzahl der Wildunfälle angerechnet.
  4. Die so berechneten Schadenbilanzen der Zulassungsbezirke werden versicherungsmathematisch in einen Indexwert umgerechnet, der die jeweilige Regionalklasse bestimmt.
  5. Für die Haftpflicht gibt es 12, die Teilkasko 16 und die Vollkasko 9 Klassen. Je besser die Schadenbilanz und damit die Einstufung in der Regionalklasse, desto günstiger wirkt es sich auf den Versicherungsbeitrag aus.
  6. Allerdings ist eine unveränderte Regionalklasse keine Garantie für einen unveränderten Kfz-Versicherungsbeitrag. Da spielen weitere Faktoren wie beispielsweise die Typklasse und der Schadenverlauf eine Rolle.

Regionalklasse: so werden sie berechnet

  1. Die Schadenbilanz jedes Zulassungsbezirks wird vom GDV versicherungsmathematisch in einen Indexwert umgerechnet.
  2. Bei Sturm- und Hagelschäden wird zusätzlich die Schadenbilanz des übergeordneten Regierungsbezirkes berücksichtigt, um dem zufälligen Charakter eines Hagelzuges Rechnung zu tragen.
  3. Anhand des Indexwertes erfolgt dann die Einteilung in die jeweilige Regionalklasse.
  4. Zulassungsbezirke mit vergleichbarem Indexwert werden der gleichen Regionalkasse zugeordnet.
  5. Der GDV stellt jedes Jahr eine Regionalklassen-Übersicht bereit, in der die Veränderungen der Klassen und die dazugehörigen Indexwerte abgerufen werden können.

Quelle: GDV – Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. GDV (www.gdv.de Mai 2020)

Beitrag berechnen

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

5/5

Schnell, verständlich und bequem.

R+V24-Kunde
4/5

Abschluss völlig unkompliziert.

R+V24-Kunde
5/5

Der Abschluss war sehr einfach und die Bestätigung kam sofort per E-Mail.

R+V24-Kunde
4/5

Wenn man sich vorher gut informiert über Preise und Leistungen verschiedener Versicherer kommt man gut zurecht und kommt schnell zum Abschluss.

R+V24-Kunde
5/5

Gute, variable Vertragsgestaltung. Monatlich kündbar. Schnelle Kontaktaufnahme.

R+V24-Kunde

Das könnte Sie auch interessieren:

© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten