Suche
Login
Menü

14. Dezember 2020

5 Tipps, mit denen das Autofahren im Winter sicher klappt.

In der kalten Jahreszeit sehen wir uns häufiger mit schneebedeckten und rutschigen Straßen konfrontiert. Glatte Fahrbahnen und Schneefall sorgen meist für eine längere Fahrzeit. Planen Sie für Strecken, die Sie mit dem Auto zurücklegen müssen, daher am besten immer etwas mehr Zeit ein. Wir haben einige nützliche Tipps, die Ihnen dabei helfen, beim Autofahren im Winter sicher ans Ziel zu kommen.

1. Vor dem Losfahren: Reifencheck

Bereits vor dem Start sollten Sie sichergehen, dass Ihr Auto winterfest ist. Denken Sie dabei an erster Stelle an gute Winterreifen! Am besten können Sie sich an der “O-O-Regel" orientieren: Wer von Oktober bis Ostern mit Winterreifen fährt, ist immer auf der sicheren Seite. Wer die nicht hat, kann auch mit Schneeketten für die Räder vorsorgen. Aber Vorsicht: Das Fahren ohne Winterreifen kann Sie 60 € Strafe und 1 Punkt in Flensburg kosten.

2. Die richtige Ausrüstung im Auto haben

Ihr Auto sollte vor Wintereinbruch mit der richtigen Ausrüstung ausgestattet sein. Denken Sie daran, für die kalten Monate immer einen Eiskratzer im Fahrzeug mitzuführen, um freie Scheiben und eine gute Sicht zu haben. Auch ein Enteiser-Spray kann bei gefrorenen Scheiben von Vorteil sein. Ihre Winterausrüstung vervollständigen Sie am besten mit einer Abdeckfolie für die Windschutzscheibe. So sparen Sie sich morgens vor der Arbeit lästiges Kratzen!

3. Vorausschauend fahren

Fahren Sie bei kalten Temperaturen vorausschauend! Am besten kontrollieren Sie im Winter immer schon am Vorabend die Wetterverhältnisse für den folgenden Tag, damit es Sie nicht kalt erwischt. Achten Sie beim Verlassen der Haustür auf die Straße: Sind die ersten Schritte zu Fuß bereits glatt, ist für die Autofahrt Vorsicht geboten. Um die Fahrbahn auf Glätte zu testen, können Sie in einer nicht befahrenen Zone einen Bremstest einlegen.

4. Fahrstil dem Wetter anpassen

Fahren Sie bei Schnee, sollte Ihr Fahrstil dem Wetter entsprechen. Lenken Sie behutsam und denken Sie daran, vorsichtig anzufahren, da Ihr Auto auf glatter Fahrbahn empfindlicher reagiert und Ihnen die Reifen durchdrehen könnten. Bei gefrorenen Straßen verlängert sich der Bremsweg. Daher sollten Sie immer rechtzeitig bremsen und genügend Abstand halten. Achten Sie außerdem auf die anderen Verkehrsteilnehmer. Wenn es im Straßenverkehr allgemein langsamer vorangeht, können Sie das als Indiz sehen, Ihre Geschwindigkeit besser zu drosseln.

5. Auf sich selbst hören

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und fahren Sie im Winter nur, wenn Sie sich selbst sicher fühlen. Vor allem das Fahren bei Glatteis kann Gefahren mit sich bringen. Bevor Sie sich also mit einem mulmigen Gefühl hinters Steuer setzen, sollten Sie das Auto besser von vornherein stehen lassen und zum Beispiel auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. 


Wir wünschen Ihnen eine sichere Fahrt!

© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten