Gaffer
Suche
Login
Menü

R+V24-Ratgeber

Bußgelder & Strafen für Gaffer

Paragraf 201a verbietet es sogenannten Schaulustigen, Aufnahmen hilfloser Menschen zu verbreiten. Bisher war es demnach nicht verboten, Rettungskräfte durch Gaffen zu behindern. Mittlerweile handelt es sich hierbei jedoch um eine Ordnungswidrigkeit. Fürs Gaffen am Unfallort gibt es Bußgelder, Geldstrafen und sogar Freiheitsstrafen, welche die Sensationslust der Menschen bremsen und die Arbeit der Einsatzkräfte vereinfachen sollen. Im Bußgeldkatalog finden Sie nun folgende Bußgelder und Strafen für Gaffer:

Straftat Sanktionen, Bußgelder / Strafen für Gaffer
„Gaffen“ = Ordnungswidrigkeit 20 bis 1.000 Euro
Behinderung der Rettungskräfte  
… durch Befahren des Seitenstreifens auf der Autobahn 20 Euro
… durch Parken auf dem Seitenstreifen der Autobahn 25 Euro
Unterlassene Hilfeleistung Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr
Filme / Fotos vom Unfallort Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren
Filme / Fotos von Unfalltoten Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren

Alle Angaben ohne Gewähr. Den aktuellen Stand finden Sie z.B. in den Veröffentlichungen des zuständigen Bundesministeriums.

© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten