Mit dem Auto in den Urlaub

Daran sollten Sie unbedingt denken

Die Urlaubssaison ist nicht nur mit Entspannung, sondern oft auch mit viel Stress und Hektik bei der Planung verbunden. Wer den Urlaub mit eigener Anreise bevorzugt, ist zwar am Urlaubsziel nicht auf Mietwagen oder öffentliche Verkehrsmittel angewiesen, muss jedoch etwas mehr Zeit in die Reisevorbereitung investieren als ein Flugreisender.

Was muss ich mitnehmen? Auf was muss ich achten? Habe ich auch nichts vergessen? Solche Fragen stellen sich die meisten, bevor sie sich mit dem Auto auf den Weg in den Urlaub machen. Die Verkehrsvorschriften sind nicht in jedem EU-Land identisch und ändern sich auch von Jahr zu Jahr, deswegen sollte man sich immer rechtzeitig darüber informieren, was auf dem Weg in den Urlaub zu beachten ist, denn gute Vorbereitung zahlt sich immer aus.

Damit Sie sicher und schnell am Urlaubsort ankommen, haben wir für Sie eine Checkliste vorbereitet. Prüfen Sie, worauf Sie unbedingt achten müssen, wenn Sie mit Ihrem PKW ins Ausland unterwegs sind, denn Unwissenheit schützt Sie nicht vor Bußgeldern oder vor strafrechtlichen Konsequenzen.

Urlaubscheckliste für Autofahrer

Dokumente

  • Führerschein mit Kopie (für den Fall eines Verlusts)
  • Grüne Karte (Internationale Versicherungskarte). Sie enthält alle Angaben zur Versicherung und ermöglicht den Kfz-Haftpflichtversicherungsschutz der deutschen Versicherung auch im europäischen Ausland.
  • Europäischer Unfallbericht - Dokument zur Dokumentation des Unfallhergangs (zwei Exemplare).
  • Ausweis (innerhalb der EU) oder Reisepass (gilt in allen Ländern). Zu empfehlen: Fotokopie des Reisedokuments.
  • Autobahnvignette - Nachweis der Mautzahlung. Die Vignette wird meistens an der Frontseite des Fahrzeuges aufgeklebt (Schweiz, Österreich, Tschechen, Slowakei, Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Slowenien u.a.).
  • Zu empfehlen: internationaler Schutzbrief (Soforthilfe rund um die Uhr im In- und Ausland). Um den Service in Anspruch nehmen zu können, benötigen Sie eine aus dem Ausland erreichbare Rufnummer.
  • Ggf. Visum (Einreisegenehmigung). In den meisten europäischen Ländern besteht kein Visumpflicht. Beachten Sie, dass Visa einige Zeit vor der Reise beantragt werden müssen.
  • Ggf. das D-Schild bei Fahrten außerhalb der EU-Länder. Das ovale D-Schild benötigen Sie, wenn Sie außerhalb der EU (ausgenommen Schweiz) mit Ihrem Auto unterwegs sind bzw. kein EU-Kennzeichen besitzen.

Autoausstattung

  • Warnwesten für alle Insassen (griffbereit im Fahrzeug)
  • Kompletter Verbandskasten (Haltbarkeitsdatum beachten)
  • Zwei Warndreiecke
  • Ersatzrad oder Alternative
  • ggf. zweiter Außenspiegel
  • Jahreszeitenabhängig: Decken, Schneeketten, Sonnenschutz
  • Werkzeug
  • Feuerlöscher

Wenn Sie ganz sicher gehen wollen

Wenn Sie für alle Fälle gerüstet sein wollen, sollten Sie zusätzlich ein Abschleppseil, eine Diebstahlsicherung, einen Reservekanister (nicht in jedem Land erlaubt), einen Reserveschlüssel (am besten ein rein mechanischer Ersatzschlüssel ohne Funkverbindung), Ersatzlampen und Ersatzsicherungen mitnehmen.

Überprüfen

  • Motoröl
  • Kühlwasser
  • Batterie
  • Licht
  • Scheibenwischanlage
  • Reifenprofil
  • Reifendruck der Beladung anpassen
  • Ist der nächste TÜV-Termin während des Urlaubs?
  • Haben Sie Mängel am Auto festgestellt?

Länderbesonderheiten

  • Belgien
    Pflicht: Verbandskasten, Warndreieck und Warnweste
  • Bulgarien
    Pflicht: Verbandskasten, Feuerlöscher, Warndreieck und Warnweste, Tagfahrlicht
  • Dänemark
    Pflicht: Verbandkasten, Tagfahrlicht
    Empfehlung: Warnweste, Feuerlöscher, Internationale Versicherungskarte (IVK/ Grüne Karte)
  • Frankreich
    Pflicht: Warnweste, Warndreieck, Ersatzlampenset
  • Griechenland
    Pflicht: Verbandskasten, Feuerlöscher und Warndreieck
  • Italien
    Pflicht: Verbandskasten, Warndreieck und Warnweste für alle Insassen, Lichtpflicht am Tag außerhalb bewohnter Gebiete, Winterreifenpflicht
    Empfehlung: Internationale Versicherungskarte (IVK/ Grüne Karte)
  • Kroatien
    Pflicht: Verbandskasten, Warnweste für alle Insassen, Warndreieck, Ersatzlampenset; mit Benzin gefüllte Reservekanister sind verboten, zweites Warndreieck für Anhänger
    Empfehlung: Internationale Versicherungskarte (IVK/ Grüne Karte)
  • Niederlande
    Pflicht: Verbandskastenpflicht, Warndreieck nachts und bei schlechtem Licht
  • Norwegen
    Pflicht: Warnweste und Warndreieck, Verbandskasten, Tagfahrlicht;
    Empfehlung: Verbandskasten, Feuerlöscher
  • Österreich
    Pflicht: Verbandskasten, Warndreieck und Warnweste, Vignette
  • Polen
    Pflicht: Warndreieck, Tagfahrlicht, Feuerlöscher;
    Empfehlung: Warnweste, Verbandskasten
  • Portugal
    Warnweste, Verbandskasten, Lichtpflicht für Zweiradfahrer
  • Rumänien
    Pflicht: zwei Warndreiecke, Verbandskasten, Feuerlöscher, Tagfahrlicht
  • Schweden
    Pflicht: Warndreiecke, Verbandskasten, Tagfahrlicht;
    Empfehlung: Feuerlöscher
  • Schweiz
    Pflicht: Warndreieck griffbereit, Tagfahrlicht
  • Slowakei
    Pflicht: Verbandskasten, Warnweste, Warndreieck, Tagfahrlicht, eine Ersatzlampe
  • Slowenien
    Pflicht: Verbandskasten, Warnweste, Warndreieck, Ersatzlampenset; zweites Warndreieck für Anhänger
  • Spanien
    Pflicht: Warndreieck und Warnweste für alle Insassen, Ersatzreifen oder Reparaturset; Kopfhörer beim Fahrer sind verboten, Lichtpflicht für Motorradfahrer
  • Tschechien
    Verbandskasten, Tagfahrlicht, Warndreieck und Warnweste für alle Insassen
  • Türkei
    Pflicht: zweites Warndreieck, Internationale Versicherungskarte (IVK/ Grüne Karte)



Stand: Juni 2017. Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.