Autokauf: Gebraucht oder neu?

Eine schwierige Entscheidung

In Deutschland werden jährlich über neun Millionen Autos aller Preisklassen gekauft. Die erste Frage vor dem Kauf ist häufig: Soll es ein Neu- oder Gebrauchtwagen sein? Im Folgenden zeigen wir Ihnen die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

Gebrauchtwagen

Zu den Vorteilen beim Gebrauchtwagenkauf zählt eindeutig der geringere Wertverlust. Den höchsten Wertverlust hat der Erstbesitzer. Ein weiterer Vorteil des Gebrauchten: Für das gleiche Budget erhalten Sie ein größeres Auto.

Der Gebrauchtwagenkauf hat auch Nachteile. So ist die Ausstattung des Autos nicht änderbar. Konfigurieren und Optionen wählen geht hier nicht. Ein zweiter Nachteil: das Alter. Ältere Autos sind oft weniger umweltfreundlich und kosten deshalb mehr Kfz-Steuer. Es besteht ein höheres Reparaturrisiko und die Technik kann teilweise schon veraltet sein. Eventuell macht sich schon Verschleiß bemerkbar. Die Gewährleistung wird häufig auf ein Jahr beschränkt.

Neuwagen

Vorteile:

  • Gewährleistung oder Garantie von mindestens zwei Jahren
  • Das Auto ist auf dem modernsten Stand der Technik, was eine hohe Zuverlässigkeit und geringere Anfälligkeit für Reparaturen bedeutet.
  • Die Ausstattung, Farbe und Optik ist frei wählbar.
  • Das Fahrzeug ist schadstoffarm, sodass Sie weniger Kfz-Steuer zahlen.
Nachteile:
  • Neben einem hohen Kaufpreis tragen Sie den Wertverlust. Dieser kann im ersten Jahr bis zu 25 Prozent betragen.