Skoda Octavia – Versicherung bei R+V24 abschließen

Preisgünstige Zuverlässigkeit

1996 kam der erste Skoda Octavia nach der Übernahme des tschechischen Autohauses Skoda durch Volkswagen auf den Markt. Die erste Generation des Modells ist technisch an den Golf IV angelehnt und basiert ebenfalls auf der modularen Querbaukasten-Plattform (MQB). Seit Februar 2013 ist die dritte Generation des Skoda Octavia auf dem Markt, gefolgt von einem Facelift 2016. Als Karosserieform steht neben der Limousine auch ein Kombi zur Auswahl. Der Skoda Octavia Combi vereint viele Eigenschaften des Skoda-Erfolgskonzepts: Zu einem vergleichsweise günstigen Preis erhält man ein zuverlässiges Familienauto mit großem Kofferraum und gutem Platzangebot. Darüber hinaus wird er hohen Sicherheitsstandards gerecht: Neben Spurerkennungssystem und Müdigkeitserkennung stehen unter anderem ein Abstandsregeltempomat und eine Verkehrszeichenerkennung zur Verfügung. Mit seinen 86 PS (63 kW) oder 105 PS (77 kW) wird der Octavia 1.2 TSI zwar nicht zum König der linken Spur, punktet aber durch seinen niedrigen Verbrauch.

Suchen Sie eine günstige Versicherung für den Skoda Octavia?
Berechnen Sie jetzt schnell und unverbindlich die Versicherung für Ihren Skoda Octavia RS oder Skoda Octavia 1.2 TSI.

Skoda – ein Autohaus mit Tradition

Die Geschichte von Skoda reicht zurück bis ins Jahr 1895. Damals wurde in Tschechien die Firma Laurin & Klement gegründet, eine Fabrik zur Herstellung von Fahrrädern. Schon bald ging man zur Fertigung von Motorrädern über und im Jahr 1905 wurde das erste Automobil der Firma hergestellt. 1925 fand der Zusammenschluss mit den Pilsener Skoda Werken statt, seit 1991 ist Skoda Teil der Volkswagen AG.
Auch der Skoda Octavia kann eine bewegte Vergangenheit vorweisen: Der erste Wagen mit diesem Namen wurde 1959 gefertigt. Obwohl er sich großer Beliebtheit erfreute, wurde die Produktion 1971 eingestellt. Seit 1996, und damit nach der Übernahme durch VW, gibt es wieder einen Skoda Octavia – und, wie bereits das Nachkriegsmodell, ist der „neue“ Octavia extrem populär.

Der Skoda Octavia im Jahr 2018: ein Klassiker unter den Familienautos

Der Skoda Octavia Combi gilt heute als klassisches Familienauto. Das liegt zum einen natürlich am hohen Sicherheitsstandard und den geringen Kosten für Anschaffung und Verbrauch. Ausschlaggebend für den Erfolg des Wagens ist aber vor allem der Stauraum. Der Octavia Combi bietet 580l Kofferraumvolumen sowie einen großzügig geschnittenen Innenraum – genau das Richtige für den Familienurlaub. Die Chancen, dass die Fahrt ohne größere Beschwerden von Seiten des Nachwuchses aus abläuft, stehen ebenfalls gut: Selbst im auf der Rückbank montierten Kindersitz haben Kinder viel Bewegungsfreiheit und eine bequeme Sitzposition, die die Sicht aus dem Fenster ermöglicht.
Übrigens: Nicht nur für Familien ist das Erfolgsmodell von Skoda interessant. Sportliche Fahrer entscheiden sich für den Skoda Octavia RS.
Und eine Versicherung, die zu Ihren Anforderungen passt, finden Sie bei R+V24!

Wie viel kostet die Versicherung für den Skoda Octavia?

Skoda-Octavia-Versicherung: Kfz-Haftpflicht für den Skoda Octavia Combi 1.2 TSI ab 116,98 EUR pro Jahr

Die Berechnung basiert auf den folgenden Annahmen:

  • Haftpflicht: Deckungssumme 100 Mio. inkl. 8 Mio. Euro Personenschäden (R+V24-Basis-Schutz)
  • Versicherungsbeginn: 28.02.2018
  • Tag der ersten Zulassung: 28.02.2018
  • Überwiegender nächtlicher Abstellort: Einzel-/Doppelgarage
  • Zahlungsweise: jährlich
  • SF-Klasse zum 28.02.2018: 25
  • Zulassung: auf Versicherungsnehmer selbst
  • Fahrzeugnutzer: Versicherungsnehmer und Ehe-/Lebenspartner
  • Geburtsdatum des Fahrers: 01.01.1973
  • Geburtsdatum des Ehe-/Lebenspartner: 01.01.1976
  • Postleitzahl und Wohnort: 24937 Flensburg
  • Fahrleistung pro Jahr: 6.000 km
  • Nutzung: ausschließlich privat
  • Werkstattbindung: ja

Skoda-Octavia-Versicherung: Kfz-Vollkasko ab 217,63 EUR pro Jahr

Die Berechnung der Vollkaskoversicherung basiert auf den unter Kfz-Haftpflichtversicherung dargestellten Annahmen. Die Selbstbeteiligung bei Vollkasko beträgt 300 € und bei Teilkasko: 150 €.


Stand: 05.02.2018