Checkliste Autoversicherung: Darauf kommt's an

Was Sie für den Abschluss einer Kfz-Versicherung brauchen

Schließen Sie problemlos und schnell eine neue Kfz-Versicherung ab: mit Hilfe unserer Checkliste für die Autoversicherung! Sie sind mit Ihrer bisherigen Versicherung unzufrieden oder wollen einen neuen Pkw anmelden und versichern? Wir sagen Ihnen, was Sie dazu brauchen.

Der Wechsel oder Neuabschluss einer Autoversicherung geht heute blitzschnell. Am Anfang steht meist die Frage: Wer bietet mir die besten und gleichzeitig die günstigsten Konditionen? Der passende Anbieter ist online schnell gefunden.

Für den Abschluss der Versicherung müssen Sie dem Versicherer ein paar wichtige Daten liefern: darunter Angaben zum Fahrzeug sowie – im Falle eines Wechsels – zur Vorversicherung. Aus den relevanten Daten errechnet sich schließlich der genaue Beitrag. Welche Angaben genau sind dafür nötig? Unsere Checkliste verschafft Ihnen einen Überblick. So haben Sie rasch die richtigen Informationen für Ihre Autoversicherung zur Hand.

Checkliste Autoversicherung: wichtige Angaben

Vor Abschluss Ihrer Kfz-Versicherung gilt es, zu entscheiden: Welche Art der Versicherung ist in meinem Fall sinnvoll? Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist Pflicht – und deckt Schäden ab, die Dritten entstehen. Eine optionale Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung kann eine sinnvolle Ergänzung sein. Bei Schäden am eigenen Fahrzeug, für die kein Dritter verantwortlich gemacht werden kann, schützt sie vor finanziellen Folgen.

Haben Sie sich für die Art der Versicherung entschieden, wählen Sie einen geeigneten Anbieter. Für die individuelle Beitragsberechnung benötigen Sie folgende Angaben:

  • Schadenfreiheitsklassen in Haftpflicht- und ggf. Kaskoversicherung
  • Herstellerschlüsselnummer (HSN)
  • Typschlüsselnummer (TSN)
  • persönliche Daten (u.a. Name, Anschrift, Geburtsdatum, Bankverbindung)
  • Daten zur Vorversicherung (Vorversicherungsnummer, bisherige Schadenfreiheitsklasse/-n)

Checkliste Versicherung: benötigte Unterlagen

Wo genau finden sich Angaben wie TSN oder die Schadenfreiheitsklasse? Die meisten relevanten Daten stehen in der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) und in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein): zum Beispiel der vierstellige HSN-Code und die TSN, bei der es auf die ersten drei Stellen ankommt. Die HSN verrät den Hersteller des Fahrzeugs, die TSN informiert über Details des Fahrzeugmodells. Diese Angaben helfen dem Versicherer, das Fahrzeug in die richtige Typklasse einzustufen.

Außerdem wichtig für die Berechnung der Prämie: die Schadenfreiheitsklasse des Fahrers und die Vorversicherungsnummer. In welche Klasse Sie aktuell eingestuft sind, steht auf der letzten Beitragsrechnung Ihrer alten Versicherung. Dort finden Sie auch Ihre Vorversicherungsnummer. Unsere Checkliste fasst zusammen, welche Unterlagen Sie bereithalten sollten:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I und/oder Teil II
  • letzte Beitragsrechnung der Vorversicherung
  • EC-Karte, um IBAN und ggf. BIC angeben zu können

Sind Sie bereits bei R+V24 versichert?

Wenn Sie R+V24-Kunde sind und Ihr Fahrzeug durch ein neues ersetzen möchten, loggen Sie sich dafür in ins R+V24 Vertragscenter ein, gehen auf dann den entsprechenden Vertrag und klicken auf "Fahrzeugwechsel".