Suche
Login
Menü
Kennzeichen verloren

R+V24 Magazin
Rund ums Fahren

Hilfreiche Infos für Autofahrer

Kennzeichen verloren – so verhalten Sie sich richtig

Wenn das Nummernschild verschwindet, kann das unterschiedliche Gründe haben. Bei holpriger Fahrbahn können Kennzeichen – falls sie nicht richtig befestigt sind – verloren gehen. Möglicherweise handelt es sich aber auch um einen Diebstahl. Nummernschild-Diebe benutzen diese nicht selten, um mit gestohlenen Autos Straftaten zu begehen. Es ist daher in jedem Fall ratsam, unverzüglich zu melden, wenn Sie Ihr Kennzeichen verloren haben. Nicht zuletzt fallen beim Fahren ohne Nummernschild Bußgelder an.
Doch was ist im Falle des Falles konkret zu tun und welche Kosten kommen auf mich zu? Darf ich fahren, wenn mein Kennzeichen gestohlen wurde? Diese Fragen beantworten wir in den folgenden Abschnitten.

23.08.2021 | R+V24 Team

Kennzeichen verloren – was ist zu tun?

Ob das Kennzeichen gestohlen wurde oder nur abhanden gekommen ist – die erste Anlaufstelle ist die Polizei. Das Revier sollten Sie unverzüglich aufsuchen. Wenn Fahrzeughalter sich ohne Nummernschild erwischen lassen, kostet das nämlich ein Bußgeld  in Höhe von 60 €.

Noch schlimmer ist es, wenn Straftaten mit Ihrem geklauten Kennzeichen begangen werden. Haben Sie den Diebstahl nicht unverzüglich gemeldet, können Behörden Sie unter Umständen in Haftung nehmen. Gehen Sie daher kein Risiko ein und melden Sie so schnell wie möglich, wenn Sie Ihr Nummernschild verloren haben.

Bei der Polizei benötigen Sie folgende Unterlagen: 

  • Zulassungsbescheinigung
  • Ausweis
  • Ggf. Vollmacht, wenn Sie nicht selbst gehen können

Haben Sie diese übergeben, erhalten Sie eine Bescheinigung, dass Sie eine Anzeige aufgegeben haben. Anschließend statten Sie der Zulassungsstelle einen Besuch ab. Dort überreichen Sie den zuständigen Beamten die Polizei-Bescheinigung, die Zulassungsbescheinigung Ihres Fahrzeugs sowie das zweite Kfz-Kennzeichen, das nicht verloren gegangen ist. Sind Sie sicher, dass Ihr Kennzeichen nicht durch Diebstahl abhanden gekommen ist, müssen Sie bei der Zulassungsbehörde eine eidesstattliche Versicherung über den Verlust des Kennzeichens abgeben.

Wie lange dauert es, nach der Verlusterklärung, ein neues Kennzeichen zu erhalten?

Ist der Verlust des Kennzeichens gemeldet, erhalten Sie eine völlig neue Kennzeichenkombination. Ihre alte Kfz-Nummer ist für 10 Jahre gesperrt. In der Folge bekommen Sie nicht nur neue Kennzeichen, auch Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief müssen geändert werden. Je nach Zulassungsstelle können Sie dabei mit Gesamtkosten in Höhe von 75 bis 100 € rechnen. Das neue Kennzeichen ist dafür in der Regel sofort verfügbar. Nach spätestens 1 bis 2 Tagen ist es freigegeben.

Kennzeichen verloren
Kennzeichen verloren – So gehen Sie bei Verlust und Diebstahl vor.

Übernimmt die Versicherung die Kosten, wenn das Kennzeichen geklaut wurde?

Ist das Kennzeichen weg, sollten Sie unbedingt zeitnah Ihre Versicherung informieren. Wurde das Kennzeichen gestohlen, übernimmt die Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung unter Umständen die Kosten, welche bei den Behördengängen entstehen. Das hängt allerdings von den Bedingungen in Ihrem Versicherungsvertrag ab.

Autokennzeichen im Ausland verloren

Im Ausland stellt sich die Sachlage etwas komplizierter dar. Ein Ersatznummernschild können Sie sich bei ausländischen Behörden nicht ausstellen lassen. Trotzdem schalten Sie unverzüglich die dortige Polizei ein und melden, dass Sie Ihr Kennzeichen verloren haben. Fehlen beide Nummernschilder, dürfen Sie nicht weiterfahren. In dem Fall umgehen Sie ein Bußgeld nur, wenn Sie einen Abschleppdienst anheuern, der Ihr Auto nach Deutschland transportiert.

TÜV-Plakette geklaut – was tun?

Ist die TÜV-Plakette weg, kann das unterschiedliche Gründe haben. Obwohl es Dieben nichts nützt, die Plaketten zu entwenden – das eigentliche Zertifikat ist der Prüfbericht, welcher im Fahrzeugschein vermerkt ist –, verschwinden sie hin und wieder. Im Falle des Falles melden Sie sich einfach bei der Zulassungsstelle und lassen die Plakette dort erneuern. Da das TÜV-Siegel in ihrem Fahrzeugschein vermerkt ist, sollte das kein Problem sein.

Gibt es einen Kennzeichen-Diebstahlschutz?

Wollen Sie Ihr Nummernschild vor Diebstahl schützen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Beispielsweise können Sie Torx-Schrauben benutzen – diese lassen sich mit gewöhnlichen Werkzeugen nicht lösen. Im Handel gibt es auch spezielle Kennzeichenhalter aus Edelstahl. Diese lassen sich nur mit Spezialwerkzeug öffnen. Mit stabilen Befestigungen können Sie außerdem sichergehen, dass Ihr Kennzeichen nicht dadurch verloren geht, dass es sich ablöst.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten