Suche
Login
Menü
Führerschein abgeben

R+V24 Magazin
Rund ums Fahren

Hilfreiche Infos für Autofahrer

Den Führerschein abgeben bei einem Fahrverbot

Den Führerschein abgeben zu müssen, ist mit nachteilhaften Konsequenzen verbunden. Die Dauer des Fahrverbots hängt von verschiedenen Faktoren ab und umfasst bis zu drei Monate. Kostspielig wird es, wenn Ihnen der Führerschein entzogen wird. Erfahren Sie hier, was es rund um das Thema zu wissen gibt.

14.01.2022 | R+V24 Team

Als Fahrer kommen Sie auf der Straße immer wieder in Situationen, bei denen die Gefahr besteht, gegen geltende Regeln zu verstoßen. Auf das Bußgeld folgt zum Teil ein Fahrverbot, sodass Sie Ihre Fahrberechtigung verlieren. Nachfolgend klären wir auf, unter welchen Umständen Sie Ihren Führerschein abgeben müssen und ab wann Sie diesen auch wieder zurückerhalten.

Für welche Vergehen müssen Sie den Führerschein abgeben?

Zu den hauptsächlichen Straftaten zählen diese Delikte:

  • Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts und außerorts
  • Das Überfahren einer roten Ampel
  • Unterschreiten des Mindestabstands zum Vordermann
  • Drogen und Alkohol am Steuer
  • Das Überqueren des Bahnübergangs bei Lichtzeichen oder einer sich senkenden Schranke
  • Mit dem Handy am Steuer bei einer Straßenverkehrsgefährdung oder Sachbeschädigung

Welche Konsequenzen Ihnen drohen, hängt von der tatsächlichen Schwere des Vergehens ab. Fahren Sie beispielsweise innerorts 16 bis 20 km/h zu schnell, erhalten Sie einen Bußgeldbescheid, kommen aber um ein Fahrverbot herum. Übertreten Sie die vorgeschriebene Geschwindigkeit bereits ab 31 km/h, erhalten Sie neben der Geldbuße von 260 € einen Punkt in Flensburg und ein Fahrverbot für einen Monat. Das maximale Fahrverbot bei Geschwindigkeitsdelikten liegt bei 3 Monaten, wenn Ihr Tacho 61 km/h oder mehr als die Mindestgeschwindigkeit anzeigt. Hinzu kommen 2 Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 700 bzw. 800 €.

In der Straßenverkehrsordnung gibt es immer wieder neue Regelungen. Erfahren Sie mehr zu den letzten Änderungen des Bußgeldkatalogs von 2021.

Drastische Maßnahme: Der Führerscheinentzug

Bei schweren Verkehrsdelikten etwa unter Einfluss von Alkohol, Fahrerflucht oder bei wiederholten Geschwindigkeitsüberschreitungen wird Ihnen die Fahrerlaubnis für mindestens 6 Monate bis hin zu 5 Jahren entzogen. Ein wesentlicher Unterschied liegt darin, dass Sie den Führerschein nach Ablauf der Frist nicht automatisch zurückerhalten. Vielmehr müssen Sie die Fahrerlaubnis neu beantragen.

Ab wie vielen Punkten in Flensburg muss ich den Führerschein abgeben?

Seit dem Jahr 2014 gelten deutlich strengere Regeln als zuvor. Begehen Sie ein Verkehrsdelikt, das mit zwei Punkten in Flensburg geahndet wird, müssen Sie den Führerschein für 1 Monat abgeben. In diesem Fall ist es irrelevant, ob Sie bis zu dem Zeitpunkt noch keinen Punkt gehabt haben.

Bedenklich wird es, wenn Sie 8 Punkte angesammelt haben. In diesem Fall droht der Führerscheinentzug mit all seinen Konsequenzen. Bei bis zu 5 Punkten haben Sie die Möglichkeit, durch entsprechende Kurse Punkte in Flensburg abzubauen.

Bußgeldbescheid mit Fahrverbot: wo den Führerschein abgeben?

Ist der erste Schreck verdaut, stellt sich die Frage, wohin Sie zum Führerschein abgeben müssen, wenn ein zeitlich begrenztes Fahrverbot ausgesprochen wurde. Für die Annahme und die Verwahrung ist die örtliche Bußgeldstelle innerhalb der Behörde zuständig. Wahlweise werden Sie dort persönlich vorstellig, um Ihren Führerschein abzugeben, alternativ wählen Sie den Postweg. Achten Sie darauf, den Versand per Einschreiben mit Rückschein zu tätigen, wenn Sie den Führerschein per Post abgeben. Die Adresse finden Sie auf dem Bußgeldbescheid.

Ob Sie den Führerschein auf einer Polizeidienststelle abgeben können, hängt vom Bundesland ab, in dem Sie wohnen. Geben Sie Ihren Führerschein persönlich ab, nehmen Sie Ihren Personalausweis oder Ihren Reisepass als Dokumente für die Identitätsprüfung mit.

Wie erhalte ich meinem Führerschein nach Ablauf der Fahrverbotsfrist zurück?

Haben Sie das erhobene Bußgeld bezahlt und das Fahrverbot ist beendet, bestehen zwei Möglichkeiten, Ihren Führerschein zurückzuerhalten:

  • Sie holen ihn persönlich bei der Verwahrungsstelle ab, wenn Sie die zuständige Behörde rechtzeitig davon in Kenntnis gesetzt haben
  • Werden keine anderen Vereinbarungen getroffen, wird Ihnen der Führerschein nach Ablauf der Frist automatisch zugesendet.

Führerschein abgeben: Welche Termine gelten bei einem Fahrverbot?

Sie müssen den Führerschein frühestens in dem Moment abgeben, wenn das Fahrverbot rechtskräftig ist. Mit der Zustellung des Bußgeldbescheids wird Ihnen vor dem Führerschein abgeben ein Zeitraum von zwei Wochen für einen möglichen Einspruch eingeräumt. Verzichten Sie auf diesen, tritt das Fahrverbot direkt danach in Kraft.

Kann ich den Zeitpunkt zum Führerschein abgeben selbst bestimmen?

Wurde innerhalb der letzten 2 Jahre kein Fahrverbot gegen Sie erhoben, legen Sie im Rahmen einer 4-Monate-Frist den Tag der Abgabe selbst fest. Hinterlegen Sie Ihren Führerschein bei einem Fahrverbot für 1 Monat beispielsweise am 7. Tag bei der zuständigen Behörde, endet die Frist zum 6. im Folgemonat. Die Vorgehensweise ist identisch, wenn sich das Fahrverbot auf 2 oder 3 Monate beläuft. Leider besteht keine Möglichkeit, die Frist zum Führerschein abgeben nochmals zu verlängern.

Sind die zuvor genannten Voraussetzungen nicht erfüllt, müssen Sie Ihren Führerschein zum auf dem Bußgeldbescheid vermerkten Festtermin abgeben.

Hinweis:

Auch wenn Sie sich für den Führerschein auf Probe entscheiden, gelten für Sie die ganz normalen Straßenverkehrsregeln. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie sich informieren, wie Delikte innerhalb der Probezeit beim Führerschein behandelt werden.

Führerschein abgeben: Welche Möglichkeiten habe ich, um Einspruch zu erheben?

Ihre Möglichkeiten, ein Fahrverbot zu umgehen, sind relativ begrenzt. Aus rechtlicher Sicht stehen die beiden nachfolgend gelisteten Optionen innerhalb der Einspruchsfrist zur Verfügung:

  • Härtefall: Geraten Sie beispielsweise als Berufskraftfahrer nachweislich in existenzielle Not, besteht die Möglichkeit, das Fahrverbot zu umgehen.
  • Augenblickversagen: Dies bezieht sich auf Rotlichtverstöße und Geschwindigkeitsübertretungen. Ein typisches Beispiel ist eine Ampelanlage mit Abbiegerspur, bei der die benachbarte Spur auf Grün schaltet.

Holen Sie sich Hilfe durch einen auf das Verkehrsrecht spezialisierte Anwalt, wenn Sie der Meinung sind, einer der beiden Fälle trifft auf Sie zu. Der Einspruch sollte sauber formuliert werden, um die Chance zu erhöhen, dass Sie den Führerschein nicht abgeben müssen.

Den Führerschein freiwillig abgeben

Es ist Ihre freie und verantwortungsbewusste Entscheidung, wenn Sie den Führerschein im Alter abgeben oder diese aus gesundheitlichen Gründen treffen. Sie können den Führerschein per Brief abgeben bzw. alternativ der Behörde persönlich überreichen. Es entstehen keine Kosten für Sie.

Unter Umständen ersparen Sie sich mit einem freiwilligen Verzicht auf den Führerschein bei einem bereits begangenen Verstoß hohe Verwaltungskosten. Diese drohen bei einem amtlich angeordneten Führerscheinentzug. Holen Sie sich im Zweifelsfall fachmännischen Rat ein.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2022 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten