Suche
Login
Menü
Tüv-Plakette wird aufgeklebt

R+V24 Magazin
Rund ums Fahren

Hilfreiche Infos für Autofahrer

Fahren ohne TÜV: Konsequenzen und Ausnahmen

Welche Konsequenzen das Fahren ohne TÜV für Sie hat, lesen Sie in unserem Ratgeber. Hier erfahren Sie, wie lange Sie ohne gültige Plakette am Straßenverkehr teilnehmen dürfen sowie wie sich Bußgelder und Punkte für diese Ordnungswidrigkeit staffeln.

14.01.2022 | R+V24 Team

TÜV-Termin fürs Auto vergessen oder keinen TÜV mehr bekommen? So viel vorweg: Sind Sie in Deutschland ohne aktuelle Plakette unterwegs, gilt das als Ordnungswidrigkeit. Wir haben für Sie alles rund um das Fahren ohne gültige TÜV-Plakette zusammengestellt: Hier erfahren Sie, welche Ausnahmen gelten, mit welchen Konsequenzen Sie bei einem Verstoß rechnen müssen und was das Fahren ohne TÜV für Ihre Versicherung bedeutet.

TÜV abgelaufen: Wie lange darf man ohne TÜV noch fahren?

Sie haben für Ihr Auto keinen TÜV bekommen und fragen sich, „Wie lange darf ich noch fahren“? Oder haben Sie schlichtweg übersehen, dass Ihre TÜV-Plakette abgelaufen ist?

Grundsätzlich gilt: Mit einem Auto ohne TÜV zu fahren, ist nicht erlaubt, aber zumindest für eine gewisse Zeit geduldet – Sie dürfen bis zu zwei Monate Ihren TÜV überziehen. Für das Fahren ohne TÜV wird eine Strafe in Form eines Bußgelds nämlich erst ab zwei Monaten Überziehung fällig – vorher erhalten Sie lediglich Verwarnungen.

Was sind die Strafen und Konsequenzen?

Nehmen wir an, Ihr TÜV ist abgelaufen – wie lange Sie noch fahren dürfen, wissen Sie nun. Aber wie staffeln sich für das Fahren ohne TÜV die Kosten? Der offizielle Bußgeldkatalog sieht folgende Strafen für die Überschreitung der Hauptuntersuchung für Ihren Pkw vor:

Überschreitung der Frist

Sanktionen

2 bis 4 Monate

15 €

4 bis 8 Monate

25 €

Mehr als 8 Monate

60 € + 1 Punkt

Quelle: Bußgeldkatalog

 

Wichtig:

Handelt es sich bei Ihrem Kfz um ein Nutzfahrzeug wie Anhänger, Lkw oder Bus, für das eine Sicherheitsprüfung vorgeschrieben ist? Dann wird das Fahren ohne TÜV im Straßenverkehr überhaupt nicht geduldet und die Bußgelder in Flensburg staffeln sich wie folgt:

Überschreitung der Frist

Sanktionen

Bis zu 2 Monate

15 €

2 bis 4 Monate

25 €

4 bis 8 Monate

60 € + 1 Punkt

Mehr als 8 Monate

75 € + 1 Punkt

Quelle: Bußgeldkatalog

 

Fahren ohne TÜV - wer haftet: Fahrer oder Halter?

Sie als Halter sind laut StVZO § 29 dafür zuständig, das Fahrzeug „in regelmäßigen Abständen untersuchen zu lassen“. Demnach greift die sogenannte Halterhaftung, wenn Sie Ihren Pkw nicht innerhalb der gesetzten Fristen zur Hauptuntersuchung bringen oder die gefundenen Mängel nicht fristgerecht beheben. 

Wie bekommt man überhaupt die TÜV-Plakette?

Für Sie als Halter eines Fahrzeugs steht meist alle zwei Jahre die Hauptuntersuchung (= HU) des Wagens an, die z. B. der TÜV als Prüfstelle durchführt. Dafür vereinbaren Sie einen Termin in einer lizenzierten Werkstatt, in der Ihr Pkw auf Verkehrssicherheit und Umwelttauglichkeit geprüft wird. Wichtig: Bringen Sie Ihre Bescheinigung über die Zulassung (= Fahrzeugschein) zum Termin mit.

Um das Fahren ohne gültigen TÜV zu vermeiden, checkt der Prüfer verschiedene Bauteile Ihres Pkw auf Funktionstüchtigkeit, dazu gehören:

  • Bremsanlage,
  • Fahrzeugelektronik,
  • Scheiben und Spiegel,
  • Reifen, Fahrgestell und Achsen,
  • Lenkanlage
  • und lichttechnische Einrichtungen.

Stellt der Prüfer den ordnungsgemäßen Zustand fest, bekommen Sie für Ihr Auto-Kennzeichen die neue TÜV-Plakette. Werden hingegen Mängel entdeckt, gilt Folgendes:

  • Bei geringen Mängeln müssen Sie diese schnellstmöglich beheben, bekommen die Plakette aber trotzdem sofort.
  • Bei erheblichen Mängeln müssen Sie diese  innerhalb einer Frist von einem Monat beheben lassen, um die Plakette zu bekommen. Innerhalb dieser Frist dürfen Sie fahren, sind dann aber mit der sogenannten Mängelliste unterwegs. In diesem Fall dürfen Sie auch mit einem Auto ohne TÜV zum TÜV fahren. Wichtig: Sofern Sie die Mängel nicht innerhalb eines Monats beheben lassen, muss die Hauptuntersuchung erneut durchgeführt werden. Die Kosten für die zweite HU tragen Sie dann ebenfalls.
  • Bei festgestellter Verkehrsunsicherheit legt der Prüfer Ihr Fahrzeug still. In diesem Fall ist ein Fahren ohne TÜV nicht möglich.

Dürfen Sie ohne TÜV zur Werkstatt fahren, um die HU durchführen zu lassen?

Es ist nicht ganz auszuschließen, dass für Sie ein Bußgeld für das Fahren ohne TÜV fällig wird, wenn Sie gerade auf dem Weg zur Hauptuntersuchung sind. Zwar heißt es generell, dass die direkte Fahrt dorthin geduldet ist, aber unser Tipp lautet ganz klar:

Lassen Sie sich den Termin für die HU schriftlich bestätigen und führen Sie diese Bestätigung auf der Fahrt mit sich. Sollten Sie unterwegs kontrolliert werden, können Sie auf Kulanz hoffen. Das gilt nicht nur, wenn Sie mit Ihrem Auto ohne TÜV zum TÜV fahren, sondern auch, wenn Sie einen Termin in der Werkstatt wahrnehmen möchten.

Was passiert beim Fahren ohne TÜV bei einem Unfall? Zahlt die Versicherung?

Die gute Nachricht: Auch wenn Sie ohne TÜV fahren, ist Ihre Versicherung aktiv, das bedeutet: Wenn Sie ohne gültige TÜV-Plakette einen Unfall bauen, übernimmt Ihre Versicherung trotzdem die Schäden.

Wichtige Ausnahme:

Sie fahren ohne TÜV und verursachen einen Unfall, der im Nachhinein durch die Hauptuntersuchung vermeidbar gewesen wäre? Dann kann es sein, dass Ihr Versicherungsschutz für diesen Fall nachträglich nicht gilt und Ihre Kfz-Versicherung die Kosten von Ihnen zurückverlangt.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2022 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten