Suche
Login
Menü
Erste Hilfe – Stabile Seitenlage

R+V24 Magazin
Rund ums Fahren

Hilfreiche Infos für Autofahrer

Erste Hilfe dank stabiler Seitenlage: Eine Anleitung

Ist eine Person bewusstlos, sollte sie schnell in die stabile Seitenlage gebracht werden. Aber wie funktioniert die stabile Seitenlage? Wir erklären die Durchführung mithilfe unserer Anleitung und zeigen auf, was Sie außerdem noch darüber wissen müssen.

16.06.2021 | R+V24 Team

Die stabile Seitenlage ist neben der Wiederbelebung und dem Rettungsgriff eine der wichtigsten Maßnahmen der Ersten Hilfe. Es braucht nur ein paar Kniffe, um sie anzuwenden. Und sie ist noch viel einfacher als früher! Als wir das Video zum Thema stabile Seitenlage drehten, stellten wir fest, dass die meisten der befragten Passanten nur noch Bruchstücke aus dem Erste-Hilfe-Kurs parat hatten – keiner wusste mehr so richtig, wie die stabile Seitenlage geht. Hinzu kommt die Tatsache, dass viele Menschen nicht wissen, dass es eine neue stabile Seitenlage gibt. Wir haben für Sie eine Anleitung zusammengestellt, damit Sie im Ernstfall wissen, was Sie tun müssen.

Übersicht über die Stabile Seitenlage

Anleitung zur stabilen Seitenlage

Ist eine Person bewusstlos, sollte sie schnell in die stabile Seitenlage gebracht werden. Damit stellen Sie sicher, dass der Verletzte weiter gut Luft bekommt! Aber wie geht die stabile Seitenlage? Wir erklären die Durchführung mit unserer Anleitung.

Anhand der Bebilderung sehen Sie, wie bei der Ersten Hilfe – speziell bei der stabilen Seitenlage - die einzelnen Schritte sind. Zur näheren Erläuterung finden Sie nun die Anleitung Schritt für Schritt.

  1. Der Verletzte liegt in Rücklage, die Beine sind gestreckt. Strecken Sie den Arm, der Ihnen am nächsten ist, nach oben. Die Handinnenfläche sollte dabei nach oben zeigen.
  2. Den anderen Arm über die Brust legen, dabei den Handrücken des Verletzten gegen seine Wange legen und dort festhalten.
  3. Mit der anderen Hand das gegenüberliegende Bein kurz über dem Knie fassen und auf die andere Seite ziehen. Der Fuß des Verletzten sollte dabei am Boden bleiben.
  4. Bei der stabilen Seitenlage den Kopf überstrecken (so weit wie möglich nach hinten strecken) und den Mund des Verletzten leicht öffnen.
  5. Bei der stabilen Seitenlage gehört es auch zur Anleitung, dringend den Notruf richtig abzusetzen!!
  6. Nach 30 Minuten Seite wechseln.

Achtung: Denken Sie aber auch an sich. Eine solche Situation ist sehr nervenzehrend und anstrengend sowohl für Körper als auch für Geist. Bewahren Sie Ruhe. Sonst kann es schnell passieren, dass Sie selbst Emotionale Erste Hilfe benötigen.

Warum ist die stabile Seitenlage so wichtig?

Es ist zwar notwendig, dass Sie die Anleitung verstehen und diese auch umsetzen können. Allerdings ist vielen Menschen gar nicht bewusst, weshalb die stabile Seitenlage durchgeführt werden soll.

Kommt es zu einem Verkehrsunfall oder fällt eine Person in Ohnmacht, kann es zum Beispiel zu Durchblutungsstörungen im Gehirn kommen. Dies wiederum führt oftmals zu folgenden Komplikationen:

  • Atemstörungen
  • Kreislaufstörungen
  • Krampfanfälle

Ist eine Person bewusstlos, kann viel passieren. Denn der Betroffene kann sich selbst nicht schützen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie eine stabile Seitenlage nach unserer Anleitung durchführen. Denn so helfen Sie dem Bewusstlosen dabei, die Atemwege freizubekommen, keine Fremdkörper einzuatmen oder Atemstillstand vorzubeugen. Dank der stabilen Seitenlage sorgen Sie dafür, dass Speichel, Erbrochenes oder andere Körperflüssigkeiten aus dem Körper hinauslaufen und nicht die Atemwege verstopfen.

Achtung: Stabile Seitenlage: Neue und alte Anleitung

Wie Sie wissen, entwickelt sich die Wissenschaft weiter. Dies betrifft auch gesundheitliche Aspekte. Mittlerweile ist es so, dass es eine sogenannte alte und eine neue stabile Seitenlage gibt, deren Anleitungen sich in der Durchführung unterscheiden. Prinzipiell sind beide Varianten richtig. Die neue Seitenlage beinhaltet lediglich einige Schritte weniger. Was ist neu bei der stabilen Seitenlage und was müssen Sie bei der Anleitung ändern?

  • Das untere Bein wird nicht mehr angewinkelt. Das obere Bein wird empfohlen – idealerweise in einem 90 Grad-Winkel.
  • Der untenliegende Arm wurde bisher am Rücken drapiert. Mittlerweile positionieren Sie diesen vor der Brust des Betroffenen.

Mit der neuen stabilen Seitenlage soll die Erste Hilfe vereinfacht werden. Die Anleitung bleibt aber im Grunde gleich.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten