Suche
Login
Menü
Notruf richtig absetzen

R+V24 Magazin
Rund ums Fahren

Hilfreiche Infos für Autofahrer

Wie Sie den Notruf richtig absetzen: Darauf sollten Sie achten

Passiert auf der Autobahn ein Unfall, ist schnelles Handeln gefragt. Noch bevor Sie Erste Hilfe leisten, müssen Sie den Notruf absetzen. Nur so sorgen Sie für schnelle und fachkundige Hilfe durch die Rettungskräfte. Hier erfahren Sie, welche Informationen wichtig sind und wie Sie einen Notruf richtig absetzen.

01.07.2021 | R+V24 Team

Bei einem Unfall ist es wichtig, schnell Hilfe zu holen. Wollen Sie Erste Hilfe leisten, ist die zentrale Notrufnummer für ganz Europa die 112. Ein Notfall kann kostenfrei von jedem Telefon gemeldet werden. Dabei ist es egal, ob Sie einen Notruf vom Festnetz oder Mobiltelefon absetzen. Eine Vorwahl ist nicht nötig. Wichtig ist, dass Sie alle relevanten Informationen deutlich durchgeben. Dann weiß die Leitstelle, wo der Rettungsdienst hinfahren muss und um welche Art von Notfall es sich handelt. Wenig hilfreich ist es aber, wenn Sie nicht wissen, wie Sie einen Notruf richtig absetzen. Wir erklären Ihnen, was Sie beachten müssen.

Einen Notruf absetzen

Wenn ein Unfall passiert, geschieht dies in der Regel plötzlich und unerwartet. Es ist völlig normal, in dieser Situation überfordert zu sein oder nicht genau zu wissen, auf welchem Autobahnabschnitt man sich befindet. Falls Sie gerade mit dem Auto unterwegs sind und Sie Ihren Standort nicht klar definieren können, kommt die Unfallmeldung trotzdem an. Denn die Rettungsleitstelle ortet Notrufe, die per Handy eingehen. Nur in ländlichen Gebieten mit geringerer Funkabdeckung ist die Ortung schwieriger. Auf der Autobahn sollten Sie immer die Fahrtrichtung und die Kilometerbezeichnung angeben, wenn Sie einen Notruf absetzen.

Unser Tipp: Im Abstand von zwei bis vier Kilometern finden Sie auf der Autobahn Notrufsäulen. Diese sind geovermessen und stellen den Standort exakt fest.

Beim Absetzen eines Notrufs kommt es auf die 5 W-Fragen an

Wer die 112 wählt, wird zur zuständigen Rettungsleitstelle weitergeleitet.  Diese fragt die wichtigsten Daten ab, um die richtigen Schritte einleiten zu können. Wenn Sie einen Notruf richtig absetzen wollen, sollten Sie die 5 W-Fragen idealerweise schon im Kopf haben. Diese Reihenfolge wird empfohlen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten:

  • WO?

Wo ist der Unfall passiert? Unfallort, Straße, Hausnummer bzw. Kilometerangabe und Fahrtrichtung der Autobahn sollten Sie hier durchgeben.

  • WAS?

Was genau ist passiert? Beschreiben Sie kurz den Hergang des Verkehrsunfalls: zum Beispiel zwei Fahrzeuge sind frontal zusammengestoßen.

  • WIE VIELE?

Wie viele Verletzte gibt es? Wenn Sie einen Notruf absetzen, informieren Sie die Leitstelle über die Anzahl der Verletzten und Besonderheiten. Zum Beispiel, wenn es eingeklemmte Personen gibt.

  • WELCHE?

Welche Verletzungen sind erkennbar? Weisen Sie insbesondere auf lebensbedrohliche Verletzungen (wie Schock, hoher Blutverlust etc.) hin, damit gegebenenfalls der Notarzt alarmiert werden kann.

Die 5 Ws beim Notarzt sind äußerst wichtig. Denn Sie nehmen den Rettungskräften im Vorfeld Arbeit ab. Durch die Beantwortung der Fragen schildern Sie die Situation und können den Helfern mitteilen, was sie erwartet.

Notruf absetzen und warten!

Warten Sie auf Rückfragen. Eventuell gibt es noch weitere Details zu klären, um die notwendige Hilfe einzuleiten. Oftmals werden Sie nach einer Rückrufnummer gefragt, falls es auf dem Weg zur Unfallstelle ein Problem gibt. Warten Sie deshalb, bis die Leitstelle das Gespräch beendet.

Einsatzkräfte anfordern mit der Notrufsäule

Sie finden diese alle zwei bis vier Kilometer an der Autobahn. Sind Sie auf der Suche nach einer Notrufsäule, erkennen Sie anhand der aufgezeichneten schwarzen Pfeile auf den Leitplanken, in welcher Richtung Sie sich befindet. Die Notrufsäulen können Sie benutzen, wenn es zu einer Panne oder einem Unfall gekommen ist.

Notruf absetzen mit einer Notrufsäule

Auf der Front der Notrufsäule finden Sie zwei Tasten. Die rote Taste nutzen Sie bei einem Unfall. Sie erreichen direkt die Notrufzentrale und diese leitet Sie an die Polizei, die Feuerwehr oder die Rettungskräfte weiter. Mit der gelben Taste können Sie einen Notruf bei einer Panne auf der Autobahn absetzen. In beiden Fällen erklären Sie mittels der W-Fragen, wie die aktuelle Notsituation aussieht und welche Art von Hilfe Sie benötigen.

Wer ist am anderen Ende der Leitung?

Wenn Sie einen Notruf richtig absetzen, erreichen Sie über die Notrufsäulen immer die GDV Dienstleistungs-GmbH Hamburg. Diese ist spezielle für die Anrufe geschult und leitet Sie sicher durch den Vorgang. 

Notruf richtig absetzen: Weitere Informationen

  1. Mit dem Handy kann man die Notrufnummer sogar dann erreichen, wenn die Prepaid-Karte schon leertelefoniert ist oder gar keine SIM-Karte im Handy steckt.
  2. Notrufe absetzen funktioniert auch ohne Netz. Selbst ohne Empfang wählt sich das Telefon automatisch ins nächste verfügbare Telefonnetz ein.
  3. Was passiert, wenn die Situation es unmöglich macht, die Informationen weiterzuleiten? Wenn zum Beispiel kein Sprechen möglich ist? Sie können auch einen Notruf absetzen, ohne Ihre Stimme zu benutzen. In diesem Fall sollten Sie durch Klopfzeichen oder andere Geräusche auf sich aufmerksam machen, damit man den Anruf nicht versehentlich für einen „Scherzanruf“ hält.

Die 5 "W"s

Richtiges Absetzen eines Notrufs

thumbnail

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten