Suche
Login
Menü
Elektromobilität: Urlaub mit dem Elektroauto – so plant man richtig

R+V24 Magazin
Rund ums Fahren

Hilfreiche Infos für Autofahrer

Mit dem Elektroauto in den Urlaub: So planen Sie richtig

Mit dem E-Auto in den Urlaub, ohne Abstriche gegenüber einem Verbrenner in Kauf zu nehmen – ist das möglich? Je nach Zielort kommen bei einer solchen Reise schließlich schnell 1.000 Kilometer und mehr zusammen. Mit den meisten Elektroautos, die mit einer Ladung maximal 200 bis 300 Kilometer schaffen, wird ein solcher Trip schnell zur Herausforderung.

07.07.2021 | R+V24 Team

Elektromobilität ist ein großes Thema – nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Fahrzeuge, die mit Strom betrieben werden, gehören mittlerweile zum Alltag dazu. Doch sind E-Autos auch für den nächsten Familienurlaub geeignet? Bekanntermaßen sind Reisen mit größerem Gepäck verbunden, was wiederum den Akku stärker belastet. Die R+V24 hat sich für Sie erkundigt und erklärt Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie mit dem Elektroauto in den Urlaub fahren wollen.

Elektroauto laden an der Ladestation

Ladeinfrastruktur variiert von Land zu Land

Als Fahrer eines Elektroautos sind Sie zwangsläufig auf eine gut ausgebaute öffentliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge angewiesen. Während einer Reise ist dieser Punkt jedoch noch wichtiger als im normalen Alltag. Bei einem Diesel leuchtet bereits ab einer Restreichweite von 90 Kilometern die Reservelampe. In einem Radius dieser Größenordnung finden Sie in ganz Europa eine Tankstelle. Bei einem Elektroauto hingegen ist der Akku bei 90 Kilometern meist noch zu 35 oder 40 Prozent gefüllt. Eine Warnung erscheint daher meist erst bei unter 15 Kilometern Restreichweite. Das wird für Sie spätestens dann zum Problem, wenn auf einer Strecke von 100 Kilometern nicht eine Ladesäule vorhanden ist. E-Auto und Urlaub bedeuten daher einen deutlich größeren Planungsaufwand für Sie. In Ländern mit einer schlechten Infrastruktur reicht es nicht aus, sich auf die im Navi vermerkten Ladestationen zu verlassen. Sie sollten ihre Route so planen, dass Sie im Fall der Fälle (Stau, Straßensperrungen, defekte Ladesäule etc.) stets genug Reichweite haben, um einen alternativen Ladepunkt anzufahren.

Diese Länder bieten sich für einen Urlaub mit dem Elektroauto an

Laut einer Studie des europäischen Autoherstellerverbands ACEA* ist die Ladeinfrastruktur Europas ausbaufähig. In einigen Ländern ist der Ausbau von Ladesäulen mangelhaft. Informieren Sie sich daher im Vorfeld, bevor Sie mit Ihrem E-Auto in den Urlaub fahren, ob ausreichend Lademöglichkeiten auf der Strecke zur Verfügung stehen. Gemäß der Studie sind folgende Reiseziele besonders gut geeignet:

  • Niederlande: 66,700 Ladepunkte
  • Frankreich: 45.800 Ladepunkte
  • Deutschland: 44.500 Ladepunkte
  • Italien: 13.000 Ladepunkte

Weniger geeignet ist beispielsweise Rumänien. Dort finden Sie lediglich rund 500 Ladesäulen, um Ihr Elektroauto im Urlaub aufzuladen.

Elektromobilität: Ladesäule ist nicht gleich Ladesäule

Insbesondere auf Fernreisen ist nicht nur das bloße Vorhandensein einer Ladestation entscheidend. Mindestens genauso wichtig ist, dass es sich um eine Schnell-Ladestation handelt. An einer solchen können Sie Ihr Elektroauto im Urlaub innerhalb von 30 bis 40 Minuten fast vollständig aufladen. Das ist perfekt für eine kurze Rast. Vielerorts steht Autofahrern allerdings nur eine Ladestation mit 22 kW oder gar 11 kW zur Verfügung. In diesem Fall dauert die Ladepause Ihres E-Autos mehrere Stunden, die Sie im Urlaub mit Sicherheit nicht an einer Raststätte verbringen möchten.

Prüfen Sie die Voraussetzungen für die Nutzung einer Ladesäule

Es gibt inzwischen eine Vielzahl an Anbietern für Ladesäulen. Doch nicht jeder Anbieter unterstützt alle Ladesäulen. Somit ist es vor Reiseantritt unerlässlich zu prüfen, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen. Teilweise ist vorab eine Online-Registrierung notwendig. Oftmals ist der Ladevorgang nur mit einer entsprechenden Ladekarte möglich, die per Post (!) zugesandt wird. Bei Ladesäulen, die von den örtlichen Energieversorgern betrieben werden, gelten zum Teil wieder ganz andere Bedingungen. Ladestationen für Elektroautos an Hotels und Restaurants können Sie im Urlaub unter Umständen gebührenfrei nutzen – allerdings nur als Gast. 

Eignet sich ein E-Auto, um in den Urlaub zu fahren?

Aller augenscheinlicher Hindernisse zum Trotz, steht einem Urlaub mit dem E-Auto kaum etwas im Wege. Gerade am Autobahnnetz finden sich viele Schnell-Ladestationen, sodass die Zwangspausen nicht länger dauern, als sie wirklich müssen. Apropos Zwangspausen: Diese mögen zunächst abschreckend wirken, doch gerade, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, müssen Sie sowieso regelmäßige Pausen einlegen. Alle zwei bis drei Stunden (bzw. alle 300 km) bieten sich in diesem Fall sogar an. Ein weiterer Vorteil: Sie sind ausgeruhter und erreichen weniger gestresst Ihr Urlaubsziel. Dennoch empfehlen wir Ihnen, sich vorab einen Ladeplan zu erstellen, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Denn gerade im südlichen Raum kann es sich schwieriger gestalten, eine Ladestation für das Elektroauto im Urlaub zu finden.

Wenn Sie bei der Reiseplanung Hilfe benötigen, empfehlen wir Ihnen, sich im Internet schlauzumachen oder Apps wie Charge&Fuel oder Chargemap zu nutzen. Diese zeigen Ihnen alle Ladestationen auf Ihrem Weg ans Ziel an und ermöglichen Ihnen eine bessere Planung. Ein weiterer Vorteil: Viele Apps zeigen Ihnen, wo Sie eine Ladekarte benötigen, wie Sie diese vorab erhalten und welchen Stecker Sie für die einzelnen Ladesäulen brauchen. Dann wird es kein Problem mehr, mit dem E-Auto in den Urlaub zu fahren.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten