Suche
Login
Menü
Weihnachtsbaum transportieren

R+V24 Magazin
Rund ums Auto

Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

Weihnachtsbaum transportieren – So bringen Sie den schönsten Baum nach Hause

Dieses Jahr haben Sie die ehrenvolle Aufgabe, den Christbaum zu besorgen. Aber Sie überlegen immer noch, wie Sie den Weihnachtsbaum richtig transportieren? Wir erklären Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt und was Sie hierbei beachten müssen.

24.11.2021 | R+V24 Team

„Oh Tannenbaum, Oh Tannenbaum! Wie bringe ich dich dieses Jahr nach Hause?“. Wenn der kalte und triste November vorbei ist, erstrahlt der Dezember in Kerzenschein und Weihnachtsflair. Je näher der 24. Dezember rückt, desto mehr Menschen kaufen ihren Christbaum für den Heiligen Abend. Wenn Sie zum ersten Mal selbst einen Tannenbaum kaufen, überlegen vielleicht auch Sie, wie Sie den Weihnachtsbaum transportieren. Wir erklären Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben, welche Richtlinien Sie beim Baumtransport beachten müssen und welche Konsequenzen eine falsche Beförderung mit sich bringt.

Weihnachtsbaum auf dem Autodach transportieren

Die erste Möglichkeit, um den Christbaum nach Hause zu bringen, ist auf dem Dach Ihres Pkw. Wenn Sie den Tannenbaum auf dem Autodach transportieren, sollten Sie jedoch einiges beachten:

  • Ihr Auto sollte in erster Linie mit einem Dachgepäckträger ausgestattet sein.  
  • Breiten Sie eine Decke auf dem Dach aus, um den Lack Ihres Autos vor Kratzern zu schützen.
  • Kaufen Sie den Baum bei einem Händler, lassen Sie sich idealerweise ein Netz über die Tanne ziehen, damit Sie diesen kompakt aufladen können.
  • Legen Sie den Christbaum so auf Ihr Autodach, damit das untere Ende des Stamms nach vorne bzw. die Spitze der Tanne nach hinten zeigt.
  • Befestigen Sie den Tannenbaum danach mit Spanngurten am Gepäckträger. Verschnüren Sie den Baum und die Ladevorrichtung straff miteinander. Der festgebundene Baum muss jede Vollbremsung aushalten.
  • Achten Sie darauf, dass Sie sowohl durch die Windschutz- als auch durch die Heckscheibe freie Sicht haben.
  • Haben Sie einen großen Baum gekauft, der mehr als einen Meter über das Heck Ihres Fahrzeugs hinausragt, müssen Sie die Ladungssicherung gewährleisten. Die Autos hinter Ihnen müssen genau erkennen, wie weit sie Abstand halten müssen. Bei Tageslicht genügt ein 30 mal 30 Zentimeter großes, rotes Tuch. Bei Dunkelheit müssen Sie Ihre Ladung mit einem roten Licht versehen.

Halten Sie sich stets vor Augen: Wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum transportieren, dürfen Sie keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährden.

Weihnachtsbaum im Kofferraum transportieren

Weihnachtsbaum-Transport im Kofferraum

Wenn Sie sich für eine Tanne von mittlerer Größe entscheiden, können Sie den Weihnachtsbaum auch im Kofferraum Ihres Autos transportieren. Diese Variante sollte Sie auch dann nutzen, wenn Sie keinen Gepäckträger für Ihr Autodach besitzen. Auch bei der zweiten Transportmöglichkeit gibt es einige Punkte zu beachten:

  • Legen Sie im ersten Schritt die Rückbank Ihres Autos um, damit der Christbaum so weit wie möglich im Laderaum verstaut ist.
  • Auch beim Transport im Kofferraum gilt: Das untere Ende des Stamms sollte in Richtung des Fahrers zeigen und die Spitze nach hinten. Dies hat zwei Gründe:
  1. Sie können die Tanne in dieser Lage besser im Auto befestigen.
     
  2. Das untere Ende ist auch das schwerere Ende des Baumes. Der größte Teil des Gewichts befindet sich im Wagen. So garantieren Sie Stabilität und Sicherheit.

    Am besten stößt der Stamm direkt an die Rückenlehne des Beifahrers an. In keinem Fall sollte der Stamm zwischen Fahrer- und Beifahrersitz ragen, da dies die Sicht des Fahrers beeinträchtigt.
  • Wenn Sie sich für den Transport im Kofferraum entscheiden, dürfen auch in diesem Fall die Spanngurte nicht fehlen. Befestigen Sie diese entweder am Beifahrersitz, an den Haltegriffen der Hintertüren oder an den Ösen des Kofferraums und wickeln Sie die Gurte mehrere Male fest um den Baum.
  • Auch wenn Sie die Ladefläche nutzen, um den Weihnachtsbaum zu transportieren, ist Vorsicht geboten. Ragt die Tanne aus dem Kofferraum heraus, müssen Sie die Spitze des Baums, wie beim Gepäckträger, mit rotem Wimpel oder leuchtendem Licht kennzeichnen. Die Ladung darf höchstens 1,5 Meter aus dem Kofferraum herausragen. Bei einem Fahrtweg unter 100 Kilometer darf die Tanne bis zu 3 Metern herausschauen.
  • Achten Sie darauf, dass der Christbaum weder die Rückleuchten noch das Nummernschild Ihres Autos verdeckt.

Nicht nur beim Transport eines Weihnachtsbaums, sondern auch beim Beladen ihres Pkw gibt es einiges zu beachten. Bei Urlaubsreisen ist ein strategisch gepacktes Fahrzeug von Vorteil. Mit den richtigen Tipps zum Auto und Kofferraum beladen sind Sie gut gerüstet.

Tannenbaum transportieren: Die Option mit dem Anhänger

Die einfachste und idealste Lösung, um Ihren Weihnachtsbaum zu transportieren, ist mit einem Anhänger. Wenn Sie selbst über einen Anhänger verfügen, stellt sich die Frage nach dem Transport via Gepäckträger oder Kofferraum nicht. Wenn Sie nicht im Besitz eines Anhängers sind, haben Sie vielleicht die Möglichkeit, einen solchen bei einem Nachbarn oder einem Verwandten auszuleihen. Anhänger gibt es zwar in unterschiedlichen Größen, aber die Tatsache, dass der Tannenbaum diagonal in einer Vertiefung liegt und nicht flach in oder auf dem Auto, macht den Transport sicher:

  • Legen Sie den Baum so, dass der Stamm mit dem unteren Ende in einer der vorderen, unteren Ecken liegt.
  • Legen Sie den Baum diagonal, damit dieser so weit wie es geht im Anhänger liegt.
  • Sollte die Spitze über den Anhänger hinausragen, sollte auch bei dieser Art des Transports die Spitze mit einem Wimpel oder einem roten Licht gekennzeichnet sein.
  • Sichern Sie den Baum auch im Anhänger mit Spanngurten.

Grundsätzlich sind alle Pkw ab mittlerer Größe so gebaut, dass Sie das Gewicht eines Anhängers inklusive Tannenbaum bewegen können. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, informieren Sie sich, welche Anhängelast für Ihr Fahrzeug geeignet ist.

Riskieren Sie Bußgelder bei falscher Beladung?

Ja, wenn Sie den Weihnachtsbaum nicht richtig transportieren und die Polizei Sie anhält, droht Ihnen eine Strafe. Der inkorrekte Transport ergibt sich in der Regel aus zwei Verstößen:

  • Sie haben den Christbaum nicht mit Spanngurten gesichert.
  • Sie haben keine sichtbare Markierung an der Spitze angebracht.

Die Straftat läuft unter der Bezeichnung „falsche Ladungssicherung“. Da Sie andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringen, handeln Sie widerrechtlich und müssen zahlen:

  • Haben Sie keine ordnungsgemäße Kennzeichnung an der Baumspitze angebracht, kostet Sie das mindestens 35 €.
  • Wenn Sie den Tannenbaum nicht richtig gesichert haben und andere Verkehrsteilnehmer gefährden, müssen Sie mit 60 € Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen.
  • Resultiert aus falscher Sicherung bzw. Kennzeichnung ein Unfall, zahlen Sie 75 € und erhalten einen Punkt in Flensburg.

Fazit: Weihnachten kann kommen

Damit Sie in diesem und auch in allen kommenden Jahren Ihren Weihnachtsbaum sicher transportieren, gibt es einige Aspekte, die Sie beachten sollten. Die wichtigsten Maßnahmen, die Sie sich merken müssen, gelten für jede Art der Beförderung, ganz egal, ob Sie den Weihnachtsbaum auf dem Dach transportieren oder in den Kofferraum bzw. in einen Anhänger legen. Wichtig ist, dass Sie den Tannenbaum mit Spanngurten am Dachträger, an den Ösen im Laderaum oder im Anhänger festgurten. Ragt der Baum über die Länge Ihres Pkws hinaus, müssen Sie an der Spitze Ihres Baumes einen roten Wimpel bei Tag und bei Dunkelheit ein rotes, leuchtendes Licht anbringen. Das schwere, untere Ende des Stamms sollte immer nach vorne zeigen und die leichte Spitze nach hinten, ganz gleich, ob Sie den Christbaum auf dem Autodach, im Kofferraum oder im Anhänger nach Hause fahren. Beachten Sie diese Regeln, können Sie sicher sein, dass Sie den Tannenbaum auf der Fahrt nach Hause nicht verlieren und Sie riskieren auch keine unnötigen Bußgelder.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten