Suche
Login
Menü
AdBlue tanken

R+V24 Magazin
Rund ums Auto

Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

Was ist AdBlue? Die wichtigsten Fragen zum Thema

AdBlue gilt als Wundermittel zur Reduzierung von Schadstoffen bei Fahrzeugen. Die Harnstofflösung soll Diesel zu „sauberen“ Autos machen. Doch was ist AdBlue genau und wie funktioniert es? Wir erklären.

22.10.2021 | R+V24 Team

Diesel gilt als unsauberer Antriebsstoff, der zu viele Schadstoffe an die Luft abgibt. Als Mittel dagegen wurde AdBlue erfunden. AdBlue sorgt in Diesel-Fahrzeugen dafür, dass die Schadstoffe verpuffen. Es ist also ein Mittel zur Abgasbehandlung. Doch was ist AdBlue genau und was gibt es sonst noch über die Lösung zu wissen? Das klären wir im Folgenden.

AdBlue – was ist das genau?

AdBlue ist der Name des Harnstoffs AUS 32 – einer Flüssigkeit, die den Schadstoffausstoß von Dieselfahrzeugen verringert. Heutzutage findet Sie bei vielen Diesel-Modellen Verwendung, da diese sonst die gesetzlichen Vorgaben zum Schadstoffausstoß nicht erfüllen. Aber für was ist AdBlue gut? Konkret reagiert es im Katalysator des Fahrzeugs mit den produzierten Stickoxiden und wandelt sie in Wasserdampf und Stickstoff um. Der Stickstoffanteil in den Abgasen lässt sich dadurch um 90 % reduzieren.

Warum ist AdBlue nötig?

AdBlue wurde anfangs für LKWs entwickelt. Die meisten Trucks verwenden es bereits seit 2006. Seit September 2014 gelten mit der Euro-6-Norm neue Abgasgrenzwerte. Konkret wurde der zulässige Stickoxidanteil von max. 180 mg/km auf max. 80 mg/km gesenkt. Seit 2015 darf kein zugelassener Neuwagen die neuen Grenzwerte überschreiten. Da viele Dieselfahrzeuge die maximalen Abgasgrenzen nicht einhalten konnten, war es nötig, sogenannte Nox-Speicherkatalysatoren bei kleineren Fahrzeugen und SCR-Katalysatoren bei größeren Modellen einzubauen. Der Füllstand der AdBlue-Tanks wird dabei elektronisch überwacht. Wenn die Konzentration des Harnstoffs auf ein bestimmtes Niveau sinkt, meldet sich der Bordcomputer. Beträgt die Reichweite weniger als 1.000 km oder ist der Tank komplett leer, können Sie den Motor Ihres Diesel-Fahrzeugs nicht mehr starten. Sie sollten den Füllstand daher immer im Auge behalten.

So füllen Sie AdBlue ein

Die Harnlösung sollten Sie auf keinen Fall in den Kraftstofftank füllen. Beachten Sie, was genau AdBlue ist. Wenn Sie die Lösung versehentlich in den falschen Tank gefüllt haben, starten Sie auf keinen Fall den Motor und wenden sich sofort an eine Werkstatt.

Die Position der korrekten Einfüllstutzen variiert je nach Fahrzeughersteller und -modell. Bei den meisten Autos befinden sie sich mittlerweile direkt neben den Kraftstoffstützen. Zum Nachfüllen können Sie einen Trichter oder Ausgießer nutzen.

Aus was besteht AdBlue?

AdBlue besteht aus einer wässerigen Harnstofflösung, die sich zusammensetzt aus:

  • 32,5 % aus Harnstoff
  • 67,5 % demineralisiertem Wasser

Bei der Erzeugung spielen Ammoniak und Kohlendioxid eine Rolle. Für einen Liter braucht es außerdem etwa 1 kg Erdgas.

Was bedeutet AdBlue?

Verknüpft mit der Frage: „Was ist AdBlue?“ ist die Frage nach der Bedeutung des Namens. AdBlue ist eine eingetragene Marke für Abgasnachbehandlungen. Der Name bezieht sich auf die bläuliche Farbe der Harnstofflösung.

Was kostet AdBlue an der Tankstelle?

AdBlue können Sie bei verschiedenen Händlern kaufen, so beispielsweise bei:

  • Tankstellen
  • Baumärkten
  • Im Online-Handel

Die Größen der Gebinde variieren zwischen 1,89 l und 200 l. Wichtig ist grundsätzlich, dass Sie eine Einfüllhilfe an Bord haben.

Die Preise variieren. An der Zapfsäule zahlen Sie für einen Liter in der Regel zwischen 50 und 60 Cent. Online erhalten Sie einen 10-l-Kanister für ca. 10 €.

Was ist AdBlue? Ist es giftig?

AdBlue zählt zur sogenannten niedrigsten Wassergefährdungsstufe. Es ist also weder giftig noch schädlich für Mensch und Natur. Bis auf den leichten Ammoniakgeruch ist es außerdem geruchsneutral.

Sie sollten AdBlue allerdings nicht mit Ihrer Haut in Kontakt kommen lassen, da es Reizungen hervorrufen kann. Bei Kontakt mit bestimmten Metallen wie Messing, Eisen oder Stahl kann es zu Korrosionen kommen.

Wie ist AdBlue zu lagern?

Bei einer Umgebungstemperatur von 20 °C ist die Lösung mindestens zwei Jahre haltbar. Extrem niedrige Temperaturen von - 11 °C können dazu führen, dass sie kristallisiert und sich dabei ausdehnt. Im schlimmsten Fall reißt der Behälter auf.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten