Suche
Login
Menü
Umweltprämie! Wie man beim Elektroauto kaufen spart!

R+V24 Magazin
Rund ums Auto

Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

Umweltbonus fürs Elektroauto: So sparen Sie richtig!

Elektromobilität scheint immer mehr an Popularität zu gewinnen. Einerseits liegt das sicherlich am erwachenden grünen Gewissen der Bevölkerung, aber auch die Prämien und Zuschüsse der Bundesregierung für E-Autos lassen die Herzen von Autokäufern höherschlagen.
Wir erklären, wie die Umweltprämie für Elektroautos genau funktioniert!

24.11.2021 | R+V24 Team

Erst kamen die Baby-Boomer, dann die Generation X und nun? Kommen jetzt die E-Boomer? Aktuell scheint der Automobilmarkt eine solche Elektro-Bugwelle zu haben, dass auch die Bundesregierung auf den Elektro-Zug aufgesprungen ist und Stromer bezuschusst – und das nicht zu knapp. Wir wollen etwas genauer hinsehen und nehmen den Umweltbonus für E-Autos, Kfz-Steuern und den Antragwust der Kaufprämie etwas genauer unter die Lupe! E-Check! Wie funktioniert der Umweltbonus für E-Autos?

Wie hoch ist der aktuelle BAFA-Umweltbonus? Stehen Änderungen an?

Seit der Einführung der sogenannten Innovationsprämie des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) für Elektroautos im Jahre 2020 hat sich einiges getan. Mittlerweile winken Zuschüsse für E-Auto-Käufer in Höhe von bis zu 9.000 €. Diese Regelung gilt bis 2025. Der Effekt der Erhöhung ist, dass Elektroautos im Preisvergleich mit Verbrennern konkurrenzfähig werden – das hilft auch der deutschen Autoindustrie.

Die bezuschussten 9.000 € setzen sich aus 6.000 € E-Auto-Umweltprämie vom Staat und 3.000 € vom Hersteller zusammen. Der Nettolistenpreis des Fahrzeugs darf allerdings nicht über 40.000 € liegen – wenn Sie die volle Prämie mitnehmen möchten. Ist das Fahrzeug teurer, erhalten Sie vom Staat 5.000 € und 2.500 € vom Hersteller. Förderfähig sind allerdings nicht nur reine Stromer, sondern auch Plug-In-Hybride – die sogenannten PHEVs. Liegt ihr Nettolistenpreis bei maximal 40.000 €, können Sie 4.500 € von der Bundesregierung und 2.250 € vom Hersteller erhalten. Dass die staatliche Förderung für Elektroautos Wirkung zeigt, beweisen die Kaufzahlen. Allein im ersten Halbjahr 2020 wurden über 94.000 PHEVs in Deutschland verkauft!

Wie hoch ist die aktuelle Umweltprämie?

Gibt es Änderungen bei der Kfz-Steuer von E-Autos?

E-Autos bleiben bis auf Weiteres steuerbefreit – Ziel dabei ist, dass bis 2030 sieben bis zehn Millionen Elektrofahrzeuge in Deutschland zugelassen sind.

Wie hoch ist die aktuelle Umweltprämie?

Wie lange gilt die aktuelle Umweltprämie für Elektroautos noch?

Der Umweltbonus für E-Autos bleibt – wenn auch nicht in doppelter Höhe – bis 2025 bestehen. Sie erhalten einen reduzierten Satz von 3.000 € vom Bund und 3.000 € vom Hersteller für einen reinen Stromer unter 40.000 € Nettolistenpreis.

Das die Zukunft darüber hinaus bringt, ist unklar. Dennoch sind durch Wettbewerb, steigende Begeisterung, größere Modellvielfalt, Skaleneffekte und vor allem eine verbesserte Technologie sowie günstigere Preise für Stromer und Konsorten zu erwarten. Dieser Trend zeichnet sich längerfristig ab. Hinzu kommt ein günstigerer Unterhalt der Elektrofahrzeuge. Wie das? Zum einen bekommen Sie über Wallboxen günstigere Strom- als Spritpreise. Darüber hinaus ist die Wartung der Fahrzeuge günstiger, da kaum Verschleißteile anfallen. Ölwechsel entfallen sowieso!

So erhalten Sie den BAFA-Antrag für Elektroautos und Hybriden

Die Rahmenbedingungen für den Umweltbonus für Hybride und Elektroautos sind vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle klar regelt. Förderfähig ist demnach „der Erwerb (Kauf oder Leasing) eines neuen, erstmals zugelassenen, elektrisch betriebenen Fahrzeuges“. Dazu zählt ein:

  • reines Batterieelektrofahrzeug (Bundesanteil an der BAFA-Prämie für E-Autos 2.000 €)
  • von außen aufladbares Hybridelektrofahrzeug (Plug-In Hybrid Autos) (Bundesanteil am Umweltbonus für Elektroautos 1.500 €)
  • Brennstoffzellenfahrzeug (Bundesanteil am Umweltbonus für E-Autos 2.000 €)

Weiterhin darf der Netto-Listenpreis des Basismodells 60.000 € netto nicht überschreiten und der Automobilhersteller muss dem Käufer mindestens den gleichen Anteil vom Nettolistenpreis des Basismodells (BAFA Listenpreis) als Nachlass gewähren.

Diese Dokumente benötigen Sie für den Umweltbonus fürs E-Auto

Während der Anteil des Automobilherstellers direkt vom Bruttolistenpreis abgezogen oder als Leasing-Sonderzahlung verrechnet wird, müssen Sie die staatliche Förderung für E-Autos beantragen. Das ist einfach und komfortabel über dieses Online-Formular möglich.

Für die sogenannte „1. Stufe“ des Antrags benötigen Sie:

  • ausgefülltes Online-Formular
  • Kauf- oder Leasingvertrag (aus dem hervorgeht, dass der Herstelleranteil am Umweltbonus vom Netto-Kaufpreis abgezogen wurde)
  • Beim Umweltbonus für Leasing müssen Sie zusätzlich aufzeigen, wie die Leasingrate mit und ohne BAFA-Förderung aussieht

Im Regelfall erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen, um den Umweltbonus zu beantragen, von dem Autohaus, bei dem Sie Ihr Elektroauto gekauft haben. Unter Umständen müssen Sie jedoch beim Leasing die Ratenübersicht bei der entsprechenden Bank explizit anfragen.

Und damit haben Sie die erste Hürde auf dem Weg zur Auszahlung der Förderung bereits genommen. Wenn die Unterlagen komplett waren und Sie alles richtig ausgefüllt haben, erhalten Sie innerhalb der nächsten drei bis vier Wochen Ihren Zuwendungsbescheid.

Nun haben Sie zwar die Zusage, dass Ihnen die Fördermittel bewilligt wurden, aber noch kein Geld auf dem Konto. Es folgt die sogenannte „2. Stufe“, der Verwendungsnachweis. Dabei handelt es sich um ein weiteres Online-Formular, das Sie ausfüllen, unterschreiben und der BAFA zurücksenden müssen – zusammen mit Kopien von:

  • Rechnung
  • Zulassungs-Bescheinigung Teil I
  • Zulassungs-Bescheinigung Teil II

Bei der BAFA werden die Unterlagen geprüft. Sofern alles vollständig ist, wird im nächsten Schritt die Auszahlung des Umweltbonus für E-Autos veranlasst. Dieser Vorgang dauert im Regelfall zwischen zwei und sechs Wochen.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten