Suche
Login
Menü
Frau schaut beim Fahren im Winter aus dem Fenster

R+V24 Magazin
Rund ums Auto

Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

Streusalz-Alternative – Die besten Tipps für schonenden Ersatz

Streusalz befreit Straßen und Gehwege im Winter zuverlässig von Schnee und Eis – und macht sie damit verkehrssicher. Doch das Salz schadet sowohl der Umwelt als auch Ihrem Auto. Wir haben für Sie umwelt- und lackschonende Streusalz-Alternativen zusammengestellt.

14.01.2022 | R+V24 Team

Die Straßenverhältnisse im Winter sind Ihnen als Autofahrer sicherlich bekannt: Sobald Eis und Schnee im Alltag eintreten, sind die Streufahrzeuge der Städte und Gemeinden wie jedes Jahr auf den Straßen im Einsatz. Dass diese dabei Salz streuen, das weder für die Umwelt noch für Ihr Auto gut ist, können Sie natürlich nicht beeinflussen. Aber was Sie auf dem Gehweg vor Ihrem Haus und in Ihrer Einfahrt streuen schon! In diesem Fall benötigen Sie eine geeignete Streusalz-Alternative. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Optionen Ihnen an Stelle von Salz weiterhin zur Verfügung stehen.

Warum überhaupt eine Alternative zu Streusalz?

Alternative Streumittel zu verwenden, macht gleich aus zwei Gründen Sinn:

  1. Das konventionelle Salz schadet der Umwelt und den Tieren.
  2. Streusalz kann an Ihrem Auto Schäden verursachen.

Da beide Themen von enormer Bedeutung sind, werfen wir nun einen genaueren Blick auf die Hintergründe.

1. Umwelt und Tiere leiden unter Streusalz

Das große Problem an Streusalz: Es löst sich im Schmelzwasser auf und gelangt so ungehindert in den Boden – und damit ins Grundwasser. Der erhöhte Chloridgehalt in der Erde sorgt dafür, dass Bäume und Pflanzen nicht mehr ungehindert Wasser aufnehmen können, wodurch sich ihr Nährstoffhaushalt verändert. Die Folge: Die Blätter verdursten, werden frühzeitig braun und fallen ab, obwohl genug Feuchtigkeit im Boden vorhanden ist.

Auch vielen Wild- und Haustieren bereitet der Winter eine harte Zeit. Denn das Salz brennt sich regelrecht in die Pfoten ein, wenn z. B. die Gehwege auf der Gassi-Runde gestreut sind. Wird das Salz nicht unmittelbar von den Pfoten abgewaschen, können Risse und andere Verletzungen entstehen.

Versuchen Tiere, sich die Pfoten vom Salz sauber zu lecken, gelangt das Salz in den Magen. Das kann nicht nur Übelkeit, Erbrechen und Durchfall nach sich ziehen, sondern im schlimmsten Fall eine Vergiftung mit schweren bis tödlichen Nierenschäden. Streusalz-Alternativen bestehen aus unversetzten Stoffen, wie sie auch in der Natur vorkommen. Auf diese Weise wird die Umwelt bzw. die Gesundheit der Tiere nicht geschädigt.

2. Streusalz beschädigt Ihr Auto

Streusalz entwickelt in Kombination mit Wasser ätzende Eigenschaften, wodurch an Ihrem Wagen Korrosionsschäden entstehen können. Das passiert allerdings nur dann, wenn der Lack an Ihrem Pkw bereits durch Kratzer, Risse oder abgeplatzte Stellen beschädigt ist – denn nur so kann eindringendes Streusalz zu Rost führen.

Damit Sie Ihr Auto effektiv vor Salz auf der Straße schützen und Lackschäden im Winter vermeiden, sollten Sie einige Aspekte beachten:

  • Flicken Sie kleinere Lackschäden mit einem Lackstift.
  • Lassen Sie größere Lack- und Rostschäden in der Werkstatt beheben, damit sich das Salz nicht weiter hineinfrisst.
  • Sie sollten in den Wintermonaten regelmäßig das Salz von Ihrem Auto entfernen, beispielsweise in der Waschanlage.
  • Versiegeln Sie schon vor dem Winter Ihren Autolack regelmäßig mit einer Wachsschicht.
  • Fährt ein Streufahrzeug vor Ihnen, halten Sie viel Abstand und überholen Sie in einem möglichst großen Bogen.

Der Unterboden Ihres Fahrzeugs ist übrigens weniger durch Streusalz gefährdet: Heutzutage sind Autos nämlich durch Hohlraumversiegelungen und den Einsatz verzinkter Bleche „untenrum“ gut vor Rostfraß geschützt.

Hinweis:

Streusalz beschädigt nicht nur Ihr Auto, auch Straßen und Brücken werden dadurch in Mitleidenschaft gezogen. Salzhaltiges Spitzwasser ruiniert darüber hinaus Ihre Schuhe und Kleidung. In vielen Kommunen ist es Privathaushalten auch deswegen mittlerweile verboten, mit Salz zu streuen. Gerade in diesem Fall sollten Sie wissen, welche Streusalz-Alternativen Ihnen zur Verfügung stehen.

Gibt es wirksame und umweltfreundliche Alternativen zu Streusalz im Winter?

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, warum der Winterdienst dann überhaupt noch mit Streusalz arbeitet? Die einfache Antwort lautet: Weil es effektiv wirkt und für Verkehrssicherheit sorgt, denn es senkt den Gefrierpunkt von Wasser und bringt Eis zum Schmelzen. Das klingt erstmal, als gäbe es keine vergleichbare Streusalz-Alternative.

Die gute Nachricht ist jedoch: Es gibt sowohl umwelt- also auch autoschonenden Ersatz für Streusalz, der eine ähnliche Wirkung bietet und den Zweck ebenso erfüllt. Vorsicht ist hier allerdings geboten bei abstumpfenden Mitteln wie Splitt und Granulat, denn:

  1. Die Herstellung ist energieaufwendig,
  2. Splitt und Granulat können giftige Substanzen enthalten wie Blei oder Quecksilber.

Welches umweltfreundliche Streumittel können Sie stattdessen nutzen? Hier die beliebtesten Alternativen im Überblick:

  • Ton
  • Kalkstein
  • Kies
  • Lavagranulat
  • Streumittel mit dem Umweltzeichen "Der Blaue Engel"

Das hier aufgeführte Lavagranulat ist insofern eine besonders kluge Streusalz-Alternative, da es frostbeständig ist und sich anders als reines Streusalz nicht auflöst. Ebenso wie die anderen genannten Möglichkeiten wirkt Lavagranulat außerdem abstumpfend und vermindert so die Rutschgefahr. Und das Beste: Weder Umwelt noch Tiere nehmen durch dieses Naturprodukt Schaden.

Wenn Sie als Alternative zu Streusalz zu Hausmitteln greifen wollen, sind Sie auch mit Sand (z. B. aus dem Sandkasten Ihrer Kinder) gut beraten, da er die Glätte reduziert.

Tipp:

Bei Schneefall sollten Sie immer zuerst zu Schaufel oder Besen greifen und Gehweg, Einfahrt und Privatwege freischaufeln oder kehren. Denn so kann sich Glatteis gar nicht erst bilden.

Was sich leider nicht als Streusalz-Alternative eignet, sind Holzspäne. Das Problem hierbei ist, dass das Holz die Feuchtigkeit aufsaugt. Sobald es friert, wird ein mit Hobelspänen bestreuter Weg dadurch sogar noch rutschiger.

Auch wenn Sie Alternativen zu Salz streuen, gilt immer: Hat das Streugut seinen Zweck erfüllt, vollständig aufkehren und möglichst oft wiederverwenden!

Gerade bei Kälte, Schnee und Eis ist es wichtig, dass Sie eine wettergerechte Ausrüstung besitzen. Rund um Ihr Haus benötigen Sie Utensilien wie Streusalz-Alternativen oder auch eine stabile Schneeschaufel. Abgesehen davon sollte auch Ihr Autozubehör im Winter der Jahreszeit entsprechen.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2022 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten