Suche
Login
Menü
Insekten vom Auto entfernen

R+V24 Magazin
Rund ums Auto

Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

Insekten vom Auto entfernen

Der Sommer ist eine tolle Jahreszeit. Allerdings bedeutet er auch, dass wir uns mit Insekten herumschlagen müssen. Sie verschmutzen die Reifen und beschädigen im schlimmsten Fall sogar den Lack. Die R+V24 erklärt Ihnen, wie Sie ebenso einfach wie problemlos Insekten vom Auto entfernen.

27.05.2021 | R+V24 Team

Insekten vom Auto entfernen: Diese 10 Tipps erleichtern Ihnen die Arbeit

Sonne, warme Temperaturen, die Tage werden länger. Endlich ist der Sommer da. Und mit ihm auch die leidigen Insekten, die es sich auf der Windschutzscheibe bequem machen. Es ist noch nicht schlimm genug, dass Pollen die Frontscheibe beschmutzen und so manchen Scheibenwischer an seine Grenzen treiben. Dank Motten, Fliegen und Käfern werden sie zusätzlich beansprucht. Doch was können Sie tun, um hartnäckige Insektenreste vom Auto zu entfernen? Diese zehn hilfreichen Tipps sollen Ihnen dabei helfen, immer eine klare Sicht im Straßenverkehr zu haben.

1. Insekten vom Auto entfernen: Handwäsche ist besser

Wenn Sie eingetrocknete Insekten vom Lack entfernen wollen, empfehlen wir Ihnen, das Auto selbst zu waschen. Für den groben Schmutz können Sie einen Hochdruckreiniger verwenden. Dieser unterstützt Sie dabei, hartnäckige Verunreinigungen zu entfernen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Sie einen Abstand von 30 cm zum Auto einhalten, da Sie sonst Ihren Lack beschädigen. Wollen Sie Insekten vom Auto entfernen, lautet unser Tipp außerdem, entsprechende Reinigungsmittel zu verwenden. Diese sprühen Sie zunächst auf die Flecken und lassen Sie ein paar Minuten einwirken. Anschließend lassen sich diese mit einem Mikrofasertuch einfacher wegwischen. Sofern sich der Dreck beim ersten Durchgang nicht vollständig löst, wiederholen Sie den Vorgang. Welche Pflegeprodukte Sie verwenden können, haben wir Ihnen in unserem Autopflegemittel-Test zusammengefasst.

2. Fliegen vom Auto entfernen: Manchmal hilft einfach nur Waschknete

Ja, Sie haben richtig gehört. Auf dem Markt gibt es sogenannte Reinigungsknete, mit der Sie Insekten vom Auto entfernen können. In der Regel erhalten Sie diese in Kombination mit einem speziellen Gleitmittel, welches Sie zunächst auf die betroffenen Stellen sprühen und einwirken lassen. Anschließend rollen Sie die Knete zusammen und wischen routiniert über die Stellen, an denen Sie beispielsweise Mücken vom Auto entfernen wollen. Sobald die Knete beim Wischen keinen Widerstand mehr hat, ist der Lack sauber.

3. Werfen Sie alte Strumpfhosen nicht weg

Sehr effektiv, um Insekten vom Auto zu entfernen, sind alte Strumpfhosen. Daher unser Tipp: Werfen Sie diese nicht sofort in den nächsten Mülleimer, sondern verwenden Sie die Strumpfhosen einfach für die Autoreinigung. Dafür müssen Sie den Stoff zusammenknüllen und anschließend über die eingeweichten Flecken reiben.

4. Fliegendreck vom Auto entfernen mit diesen Hausmitteln

Bevor Sie zu Insektenentferner fürs Auto greifen, können Sie zunächst einige Hausmittel ausprobieren. Beispielsweise indem Sie selbst ein Spray herstellen. Dafür benötigen Sie:

  • Wasser
  • Bio-Ethanol
  • Spülmittel
  • Leere Sprühflasche

Füllen Sie zunächst das Wasser in die Flasche. Anschließend geben Sie Ethanol (Menge 1:1) und Spüli hinzu. Bei Letzterem reichen ein paar Tropfen. Schütteln Sie das Gemisch kräftig. Um Insekten vom Auto zu entfernen, benötigen Sie nicht zwangsläufig Chemie. Dank unserer Tipps können Sie Insektenentferner auch einfach selbst herstellen.

5. Insekten vom Lack entfernen: Mit Zeitungspapier zum sauberen Auto

Aber Zeitung macht doch den Lack kaputt und hinterlässt Kratzer – nicht unbedingt. Wenn Sie Insekten vom Auto entfernen wollen, dürfen Sie das Papier allerdings nicht in trockenem Zustand nutzen. Sie müssen es anfeuchten. Erst wenn sie richtig durchgeweicht ist, legen Sie diese großzügig auf Ihr Auto. Lassen Sie das gesamte Konstrukt mindestens eine halbe Stunde einweichen. Anschließend entfernen Sie das Papier und wischen die Reste mit einem nassen Schwamm ab. Dieser Tipp ist allerdings nur sinnvoll, wenn die Insektenreste noch nicht komplett in den Lack eingebrannt sind.

6. Vorbeugen macht weniger Arbeit

Haben sich die Verschmutzungen erst festgesetzt, müssen Sie viel Mühe und Zeit mitbringen, um Insekten vom Auto zu entfernen. Einer der wichtigsten Tipps ist daher: Vermeiden Sie es, dass sich Dreck überhaupt ansammelt. Dies gelingt Ihnen, indem Sie zu Ihrem Wischwasser ein Konzentrat für den Sommer einfüllen. Das gibt es in jeder gut sortierten Werkstatt in einem Kanister zu kaufen. Es funktioniert im Prinzip ähnlich wie Frostschutzmittel. Nur dass es nicht gegen vereiste Scheiben hilft. Stattdessen können Sie damit Insekten von der Windschutzscheibe entfernen. Einfach den Scheibenwischer anmachen und die Insektenreste entfernen, bevor sie sich festsetzen.

7. Mit einem Spezial-Schwamm Insekten von der Autoscheibe entfernen

Im Handel gibt es mittlerweile nicht nur Insektenentferner, sondern auch Insektenschwämme. Mit diesem streichen Sie über das Glas oder über die Front Ihres Fahrzeugs. Achtung: Der Schwamm ist nicht für Autolack geeignet! Nutzen Sie ihn lediglich, um Insekten von den Scheiben oder Spiegeln Ihres Autos zu entfernen.

8. Sparen Sie nicht am falschen Ende

Es ist Sommer und Sie sind viel unterwegs. Neben Insekten sind dann oft Pollen das Problem. Gerade in den letzten Jahren kam es oft vor, dass der Pollenbefall so schlimm war, dass die Scheibenwischer schnell an Effektivität verloren haben. Schlieren und Schmieren waren die Folge, die Sicht ist eingeschränkt. Natürlich ist es ärgerlich, wenn Sie neue Wischblätter kaufen müssen. Zögern Sie es aber nicht zu lange hinaus. Um am effektivsten Insekten vom Auto zu entfernen, brauchen Sie zuverlässige Wischblätter. Wechseln Sie unbrauchbare Modelle daher schnell und rechtzeitig aus, um stets eine klare Sicht bei der Fahrt zu haben. Dann benötigen Sie langfristig auch weniger Reiniger.

9. Pflegen Sie regelmäßig Ihren Lack

Um keine lästigen Fliegen entfernen zu müssen, sollten Sie sich um Ihren Autolack kümmern. Und dies nicht nur ein oder zweimal im Jahr. Hier ist regelmäßiges Handeln gefragt. Denn bei einer guten Pflege, können sich Insekten nicht so schnell auf der Motorhaube festsetzen und Sie müssen diese ständig vom Auto entfernen. Dies ist auch einer der Tipps für die Autopflege. Denn sowohl Insekten als auch Schmutz und Ablagerungen haben eine geringere Chance auf einer versiegelten Oberfläche.

10. Nicht nur den Lack versiegeln, sondern ebenfalls die Windschutzscheibe

Dasselbe Prinzip funktioniert sowohl beim Lack als auch bei der Frontscheibe. Experten empfehlen eine Nano- oder Mikrofaserversiegelung. Diese hält entweder 15.000 km oder sogar ein ganzes Jahr – je nachdem, was bei Ihnen schneller eintritt. Dank des entstehenden Lotus-Effekts müssen Sie so schnell keine Insekten vom Auto entfernen – egal, ob mit oder ohne unsere Tipps.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten