Suche
Login
Menü
Auto Innenraum

R+V24 Magazin
Rund ums Auto

Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

Corona im Auto – so schützen Sie sich und andere

Seit die Infektionszahlen sinken, macht sich in Deutschland Erleichterung breit – trotzdem ist eine Ansteckung mit dem Coronavirus nach wie vor möglich. Gefährdet sind unter anderem Autofahrer. In der Enge des Wagen-Innenraums breiten sich Viren schnell aus.
Doch wie machen Sie Ihr Fahrzeug schnellstmöglich virenfrei, wenn der schlimmste Fall eingetreten ist? Wir erklären, wie Sie den Coronavirus von Ihrem Auto fernhalten.

13.07.2021 | R+V24 Team

Auch in Zeiten sinkender Inzidenzen ist die Corona-Ansteckungsgefahr nicht gänzlich gebannt. Besonders häufig kommt es nach wie vor in geschlossenen Räumen zur Infektion – also auch in den Innenräumen von Autos. Gefährlich an Fahrzeugen ist in erster Linie, dass Menschen auf engstem Raum zusammen sind. Entsprechend stecken Fahrer und Mitfahrer sich schnell gegenseitig an. Das Infektionsrisiko können Sie allerdings minimieren, indem Sie nur mit Personen fahren, mit denen Sie engen Kontakt pflegen. Doch was ist zu tun, wenn es trotzdem zu einer Infektion gekommen ist? Übergeben Sie Ihr Auto der nächsten Schrottpresse oder reicht es, den Innenraum zu desinfizieren? Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Infos zum Thema Corona im Auto.

Corona-Regeln beim Autofahren

Im Zuge der Lockerungen wurden die harten Auto-Corona-Regelungen in den meisten Bundesländern abgeschwächt. Die Maskenpflicht gilt nicht mehr und auch Menschen aus mehreren unterschiedlichen Haushalten dürfen zusammenfahren. Grundsätzlich unterscheidet jedes Bundesland selbst über die Verordnungen, solange kein Landkreis und keine kreisfreie Stadt eine Inzidenz von 100 überschreitet. (Stand Frühjahr 2021)

Tritt dieser Fall ein, gelten folgende bundeseinheitliche Maßnahmen zum Schutz vor Corona im Auto.

  • Kontaktbeschränkung

Abgesehen von den Angehörigen Ihres Haushalts darf nur eine weitere Person eines anderen Haushalts in Ihrem Auto mitfahren.

  • Ausgangsbeschränkungen

Nach 22 Uhr dürfen Sie auf den Straßen nicht mehr unterwegs sein.

  • Mundschutz im Auto

In bestimmten Landkreisen kann das Tragen der Schutzmaske beim Autofahren verordnet werden.

Auto desinfizieren – so geht’s

Wenn Sie sichergehen möchten, dass sich keine Coronaviren in Ihrem Auto befinden oder Sie sich bereits angesteckt haben, sollten Sie Ihren Wagen gründlich reinigen und desinfizieren. Dabei reicht es in der Regel, wenn Sie handelsübliches Spülmittel oder Seife für die Auto-Hygiene nutzen. Die enthaltenen Chemikalien neutralisieren Viren zuverlässig. Nutzen Sie aber möglichst milde Produkte, damit empfindliche Oberflächen im Innenraum nicht leiden. Spezielle Cockpitreiniger bieten sich an.

Gut zu wissen: Vermeiden Sie typische Fehler bei der Autopflege. Auf gewöhnliches Desinfektionsmittel sollten Sie beispielsweise verzichten, da es Kunststoffoberflächen angreifen kann. Beim Auto-Innenraum desinfizieren gehen Sie am besten schrittweise vor.

Schritt 1: Tragen Sie Seife und Spülmittel auf sämtliche Flächen auf und lassen Sie die Produkte einwirken.

Schritt 2: Wischen Sie mit einem feuchten Tuch gründlich über die zu behandelnden Stellen, um alle Rückstände zu entfernen. Konzentrieren Sie sich dabei auf die Teile, die Sie bzw. Ihre Mitfahrer Ihren Händen berühren wie:

  • Lenkrad
  • Griffe
  • Schalthebel
  • Touchscreens

Schritt 3: Spülen Sie Lappen, Schwamm o. Ä. gründlich aus und waschen Sie sie anschließend bei 60 Grad in der Maschine. Waschen Sie sich außerdem die Hände vor und nach der Reinigung oder ziehen Sie sich vorher Handschuhe an.

Klimaanlage und der Coronavirus: Sind Belüftungen Virenschleudern?

Speziell im Sommer versprechen Klimaanlagen Erleichterung, da sie unterwegs für einen kühlen Luftstrom im stickig warmen Auto sorgen. Doch wie gefährlich sind die Anlagen mit Blick auf Covid-19? Einige Menschen befürchten, dass sie die Viren im Innenraum des Autos verteilen. Um es kurz zu machen: Diese Befürchtungen sind unbegründet. Forscher bestätigen, dass Belüftungsanlagen – ganz im Gegenteil – dafür sorgen, dass Belastungen in der Raumluft abnehmen. Gute Klimaanlagen führen Innenräumen nämlich konstant frische Luft zu und sorgen dadurch für einen Luftaustausch. Wenn Sie sie abschalten, kann das im Gegenzug dazu führen, dass sich Virenkonzentrationen erhöhen.

Autoklimaanlage desinfizieren – so reinigen Sie den Innenraum-Filter im Handumdrehen

Der Filter Ihrer Klimaanlage ist vor allem im Herbst und Winter starken Belastungen ausgesetzt. Die feuchte Luft fördert Bakterienbildung, daher ist es nötig, ihn hin und wieder auszuwechseln. Dies gilt besonders in Zeiten von Corona, da es sein kann, dass sich gefährliche Covid-Viren durch schmutzige Filter verbreiten. Einfach ist es, wenn Sie den Filter in der Werkstatt auswechseln lassen. Wenn Sie Geld sparen möchten, können Sie den Filter allerdings auch selbst wechseln. Dabei genügt es in der Regel, die Führungshaltung der Lüftungsanlage zu lösen, ohne die Verkleidung zu entfernen. Anschließend lockern Sie die Plastikverkleidung einen Spalt, sodass Sie den Innenraumfilter sehen. Nehmen Sie ihn komplett heraus und lösen Sie den Halterrahmen. Abschließend setzen Sie den neuen Filter in die Filtervorrichtung ein und entsorgen den alten. Bevor Sie den neuen Filter einbauen, sollten Sie den Behälter im Motorraum gründlich reinigen. Wenn Sie die Klimaanlage regelmäßig säubern und Ihren Innenraum desinfizieren, müssen Sie sich über Coronaviren im Auto keine Sorgen machen.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten