Suche
Login
Menü
Autokauf im Internet

R+V24 Magazin
Rund ums Auto

Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

Auto online kaufen – was gilt es zu beachten?

Sie möchten ein neues Auto kaufen, sich aber den Gang zum nächsten Händler sparen? Kein Problem, schließlich gibt es heutzutage eine riesige Auswahl unterschiedlicher Online-Portale. Doch was gilt es zu beachten, wenn Sie online ein Auto ersteigern? Dieser Frage haben wir uns in den folgenden Abschnitten angenommen.

26.07.2021 | R+V24 Team

Wenn es darum geht, einen fahrbaren Untersatz zu erwerben, ist es längst nicht mehr nötig, das nächste Autohaus aufzusuchen. Mittlerweile ist es auch möglich, Autos bequem im Internet zu erwerben. Der Vorteil von Online-Portalen ist, dass die Auswahl unglaublich groß ist und sowohl Neu- als auch Gebrauchtwagen umfasst. Allerdings ist nicht jeder Händler vertrauenswürdig und manche Angebote entpuppen sich im Nachhinein als Fehlgriffe. Doch was gilt es konkret zu beachten, wenn Sie ein Auto online kaufen? Wir haben die wichtigsten Infos zum Thema zusammengefasst.  

Autos online kaufen – wo liegen die Vorteile?

Abgesehen davon, dass Onlinekäufe sich bequem von zu Hause aus abwickeln lassen, bieten sie auch noch weitere Vorteile. So ist die Auswahl an Fahrzeugen beispielsweise deutlich größer als beim Offline-Autohändler. Gleichzeitig erleichtert das Internet den Preisvergleich enorm. Sie können innerhalb von Sekunden zwischen unterschiedlichen Portalen hin- und herwechseln und dadurch den günstigsten Preis für ein bestimmtes Modell herausschlagen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie beim Online-Vergleich keine Öffnungszeiten beachten müssen. Während Autohändler an bestimmte Zeiten gebunden sind, können Sie im Internet zu jeder Tages- und Nachtzeit kaufen und verkaufen.

Vorteile auf einen Blick:

  • Käufe von zu Hause aus durchführbar
  • Auswahl an Fahrzeugen ist riesig
  • Preisvergleich fällt leicht
  • Keine Öffnungszeiten zu beachten

Auto im Internet kaufen – gibt es Nachteile?

Mit den Vorteilen gehen allerdings auch Nachteile einher.

Während Sie im Autohaus eine professionelle Beratung erhalten, eine Probefahrt durchführen und sich mit Ihrem Ansprechpartner austauschen können, ist dies bei Online-Käufen nicht immer möglich.

Wenn Sie einen Pkw online ersteigern, müssen Sie sich nicht selten auf die Angaben verlassen, die der Verkäufer gemacht hat, ohne Sie überprüfen zu können. Scheckhefte sind meistens nur durch Fotos einsehbar.

Und nicht zuletzt kann die Anreise, die Sie bei der Abholung in Kauf nehmen müssen, viel Zeit verschlingen. Noch ärgerlicher ist dies natürlich, wenn das Fahrzeugangebot beim Gebrauchtwagenkauf nicht mit der Realität übereinstimmt. Sind beispielsweise gravierende Mängel am Auto vorhanden, die der Verkäufer nicht ausgezeichnet hat, kann das zum Rechtsstreit führen.

Nachteile auf einen Blick:

  • Verkäufer manchmal nicht vertrauenswürdig
  • Begutachtung und Probefahrt sind vor dem Kauf manchmal nicht möglich
  • Anzeige lässt sich kurzfristig nicht überprüfen

Sie sollten Vor- und Nachteile daher gründlich abwägen, bevor Sie ein Auto online bestellen.

Autokauf online

So erkennen Sie seriöse Anbieter, wenn Sie Autos online kaufen

Wenn Sie einen Gebraucht- oder Neuwagen online kaufen, ist es wichtig, sich an bestimmte Grundregeln zu halten. Am Anfang gilt es in jedem Fall zu testen, ob der Anbieter seriös ist. Einen wichtigen Anhaltspunkt bietet die Website. Seriöse Seiten sind in der Regel übersichtlich aufgebaut. Infos über die unterschiedlichen Fahrzeuge sollten verständlich formuliert sein. Außerdem müssen Fotos der Automodelle nicht nur das Gefährt von allen Seiten, sondern auch den Innenraum zeigen. Sind bestimmte Perspektiven nicht vorhanden, möchte der Verkäufer eventuell Schäden verstecken. Ist eine Testfahrt nicht möglich, ist das ebenfalls ein Hinweis darauf, dass der Verkäufer nicht vertrauenswürdig ist. Besonders wichtig ist außerdem, dass Informationen zum Widerrufsrecht auf der Website vorhanden sind.

Gibt es beim Autokauf im Internet ein Widerrufsrecht?

Allgemein gilt das Widerrufsrecht immer dann, wenn:

  • Sie sich weder zur Unterschrift noch zur Beratung in Geschäftsräumen des Händlers aufgehalten haben
  • Sie den Online-Kaufvertrag fürs Auto nur per E-Mail-Verkehr oder über das Internet abgeschlossen haben
  • Sie das Auto bei einem gewerblichen Verkäufer gekauft haben

Sind diese Punkte gegeben, haben Sie nach dem Kauf 14 Tage Zeit, um das Widerrufsrecht in Anspruch zu nehmen. Hat der Händler Sie nicht über Ihr Recht aufgeklärt, besteht Letzteres sogar ein Jahr und 14 Tage lang. Das gilt, wenn Sie Neuwagen, aber auch wenn Sie Gebrauchtwagen online kaufen.

Auto online ersteigern – was sollte man beachten?

Neben gewöhnlichen Autokäufen sind auch Auto-Auktionen, die online stattfinden, eine gute Möglichkeit, ein Fahrzeug zu erwerben. Bei Letzteren können Sie mit Glück sehr viel Geld sparen.

Wenn Sie Fahrzeuge ersteigern, sind weder Probefahrten möglich, noch können Sie das Fahrzeug im Detail begutachten. Fehlkäufe sind daher nicht unwahrscheinlich, häufig erhalten Sie Fahrzeugmodelle aber zu einem deutlich niedrigeren Preis als bei gewöhnlichen Händlern. Im besten Fall können Sie beispielsweise Sportwagen oder Oldtimer weit unter Wert ersteigern. Bei der Auktion selbst können Sie Gebote auf speziellen Verkaufsplattformen abgeben. Sie und andere Teilnehmer überbieten sich gegenseitig, bis die öffentliche oder private Online-Auto-Auktion endet. Derjenige mit dem Höchstgebot erhält schließlich das Fahrzeug. Bei Versteigerungen beteiligen sich ganz unterschiedliche Verkäufer. So beispielsweise Leasing-Firmen, Fahrzeugimporteure, Banken oder Finanzgesellschaften.

Autos online verkaufen – was gilt es zu beachten?

Wenn Sie Ihr Auto online versteigern oder verkaufen möchten, gilt es im ersten Schritt, einen guten Preis zu ermitteln. Bei Online-Anbietern können Sie in der Regel eine kostenlose Fahrzeugbewertung durchführen lassen. Bei dieser müssen Sie bestimmte Daten angeben wie:

  • Baujahr
  • Marke
  • Gefahrene Kilometer

Ein Algorithmus schätzt dann den ungefähren Verkaufswert.

Anschließend sollten Sie die unterschiedlichen Verkaufsportale vergleichen. Diese kümmern sich dann um die Verträge und Formalitäten. Entscheidend beim Verkauf ist, dass Sie Ihren Wagen ehrlich beurteilen und etwaige Mängel nicht verschweigen. Fotos und Beschreibungen sollten anschaulich und informativ sein. Auch Sonderausstattungen sollten Sie benennen. Lassen Sie sich beim Gespräch mit potenziellen Käufern außerdem unbedingt ein gültiges Ausweisdokument vorlegen. So können Sie sich deren persönliche Daten notieren.

Ob Sie ein Auto online verkaufen oder kaufen – was Sie beachten sollten, hängt vom jeweiligen Portal und der Art der Transaktion ab. Es ist in jedem Fall sinnvoll, sich im Detail über die Konditionen sowie potenzielle Risiken zu informieren. Nur wenn Sie Ihren Profit grob abschätzen können, sollten Sie sich auf einen Handel einlassen. Wir hoffen, wir konnten Ihnen einige nützliche Tipps an die Hand geben.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten