Suche
Login
Menü
KFZ-Mechaniker zeigt Autobesitzer etwas unter der Motorhaube

R+V24 Magazin
Rund ums Auto

Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

Ihr Auto verliert Öl: Ursachen und Tipps

Unter dem Auto entdecken Sie eines Tages ungewöhnliche Flecken. Was kann das nur sein? Verliert das Auto vorne rechts eine klare Flüssigkeit, handelt es sich möglicherweise einfach um Scheibenreiniger. Sind es allerdings Ölflecken, dann ist das ein Alarmzeichen, das Sie ernst nehmen sollten, denn Ihr Auto verliert offensichtlich Öl!

14.01.2022 | R+V24 Team

Motoröl hat wichtige Funktionen. Es schafft einen Film auf der Oberfläche von Teilen, um deren Abnutzung zu verhindern, entfernt Wärme von den beweglichen Teilen und schützt vor Korrosion.  Außerdem reinigt es den Motor. Dazu müssen Sie wissen: Schmierstoffmangel ist für den Motor gefährlich. So ist es gut, wenn Sie einen Defekt selbst feststellen können. Dadurch wissen Sie einerseits, Ihr Auto verliert Öl und andererseits können Sie überprüfen, ob Ihr Auto mit Ölleck noch fahrsicher ist.

Tipp: Kühlwasser prüfen

Wenn Sie einen Fleck unter dem Wagen entdecken, prüfen Sie die Kühlwassertemperaturanzeige. Steht sie auf Rot, droht ein Motorschaden. Dann ist entweder der Kühlwasserstand zu niedrig oder der Motor hat zu wenig Öl.

Woran erkenne ich einen Ölverlust beim Auto?

Die Austrittsstelle kann bereits ein erstes Indiz sein: Ihr Auto verliert zum Beispiel vorne rechts Flüssigkeit? Dann kann dies an der Wasserpumpe liegen. Möglicherweise tritt also nur Wischwasser aus undichten Schläuchen oder aus der Scheinwerferreinigungsanlage aus.

Der häufigste Ölverlust passiert direkt aus dem Motorblock. Der Grund: undichte Stellen. Dann verliert Ihr Auto Öl. In dem Fall ist die optimale Schmierung der einzelnen Motorteile nicht mehr gewährleistet – teure Schäden sind die unerfreuliche Folge.

Versuchen Sie also zunächst festzustellen, um was für eine Flüssigkeit es sich handelt.

Tipp: Was ist das für ein Fleck?

Ein Fleck unterm Fahrzeug muss nicht immer bedeuten, dass Motoröl ausgelaufen ist. Möglicherweise verliert Ihr Auto Getriebeöl. Es kann ebenfalls passieren, dass Ihr Auto Kühlwasser verliert. Wenn Ihr Auto hingegen eine klare, ölige Flüssigkeit verliert, handelt es sich eher um Bremsflüssigkeit.

Wenn Sie relativ sicher sind, dass Ihr Auto tatsächlich Motoröl verliert, sollten Sie rasch handeln, um einen möglichen Motorschaden zu vermeiden.

Auto verliert Öl: So stellen Sie es fest

Folgende Flüssigkeiten enthält Ihr Auto:

  • Kraftstoffe: Benzin oder Diesel
  • Schmierstoffe: Motoröl, Getriebeöl, Hydrauliköl
  • Bremsflüssigkeit
  • Kühlflüssigkeit
  • Kondenswasser der Klimaanlage
  • Klimamittel
  • Batteriesäure
  • Scheibenreinigerflüssigkeit

Ob Ihr Auto Öl verliert, können Sie auf unterschiedliche Weise feststellen. Am auffälligsten ist er, wenn sich eine Ölpfütze unter der Motorhaube bildet. Nicht direkt auf den ersten Blick erkennbar, aber dennoch ein klares Indiz ist, wenn sich Ölverschmierungen unter der Motorhaube befinden. Sinkt der Füllstand des Ölbehälters schnell oder überhitzt der Motor, sollten ebenfalls die Alarmglocken schrillen.

Gut zu wissen: Woran erkenne ich Motoröl?

Motoröl ist schwarz und riecht unangenehm, Automatikgetriebeöl ist wie Hydrauliköl rötlich, das Öl von Handschaltgetrieben ist meist gelblich.

„Unsichtbarer“ Ölverlust

Übrigens kann Ihr Auto auch Öl verlieren, ohne dass es auf die Straße tropft. Die Flüssigkeit bleibt im System und Sie übersehen womöglich über einen längeren Zeitraum, dass etwas defekt ist. Haben Sie also stets ein Auge auf den Ölstand Ihres Autos, so fällt Ihnen auf, wenn Sie häufig Öl nachfüllen müssen oder wenn Ihr Auto Öl verliert. 

Gut zu wissen: Strafe, wenn Ihr Auto Öl verliert

Verliert Ihr Auto auf öffentlichen Flächen Öl, riskieren Sie ein Bußgeld. Sorgen Sie also unverzüglich für Säuberung, wenn Ihr parkendes Auto zum Beispiel auf einem Parkplatz Öl verloren hat. Verliert Ihr Auto auf Ihrem Privatgrundstück Öl, sieht die Lage anders aus. Achten Sie allerdings darauf, dass nichts davon ins Grundwasser geraten kann.

Nach dem Ölwechsel: Warum verliert mein Auto jetzt Öl?

Stellen Sie nach einem Ölwechsel bzw. nach einer Inspektion fest, dass Ihr Auto Öl verliert, wurde wahrscheinlich das Anzugsdrehmoment der Ölablassschraube oder des Ölfilters bzw. dessen Gehäuses nicht eingehalten. Dann kann dort Öl austreten. Dieser Umstand trifft häufig ein, wenn Autofahrer den Ölwechsel am Auto selber machen.

Gut zu wissen: Wie macht sich zu wenig Öl bemerkbar?

Als Erstes macht sich der Mangel an Öl für den Fahrer in der Regel meist bemerkbar, dass der Motor beim Anspringen weniger Leistung zeigt, also nur noch schwerfällig anspringt. Der Motor läuft merklich weniger flüssig. Auch kann das Auto beim Anlassen ungewöhnliche, klappernde Geräusche von sich geben.

Reparaturmöglichkeiten bei Ölverlust

Wenn das Auto Öl verliert, ist die Fehlersuche aufwändig und die Schwachstellen vielfältig. Deshalb kommen Sie meist um einen Werkstattbesuch nicht herum. Hier wird die Austrittsstelle gesucht und ermittelt, ob der Motor oder Aggregate undicht sind.

Manchmal geht es schnell, wenn nur spröde Dichtungen auszutauschen sind. Bei älteren Fahrzeugen, bei denen sich beispielsweise die Schrauben der Ölwanne über die Jahre gelockert haben, reicht es oftmals auch, diese einfach nachzuziehen.

Warum verlieren ältere Autos eher Öl?

Jeder Motor braucht Öl. Fahrzeuge neueren Datums halten meist über mehrere Jahre dicht. Doch bei Young- und Oldtimern sieht die Sache anders aus. Ihr Ölverbrauch ist höher, denn Undichtigkeiten stehen hier meist auf der Tagesordnung. Der Grund: Früher waren Dichtungen noch nicht so langlebig wie heute.

Ölverlust und der TÜV

Verliert Ihr Auto Öl, vermerkt der TÜV den Ölverlust als Mangel im Hauptuntersuchungsprotokoll. Das sollten Sie insbesondere bei einem Wiederverkauf bedenken, auch wenn Sie die Plakette erhalten. Aber auch zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie den Mangel so rasch wie möglich beheben.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2022 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten