Suche
Login
Menü
3D Kennzeichen

R+V24 Magazin
Rund ums Auto

Nützliche Infos rund um Ihr Fahrzeug

3D-Kennzeichen: Sind die Nummernschilder erlaubt?

Sie sehen optisch gut aus, sind stabil und langlebig: 3D-Kennzeichen können Sie seit 2013 kaufen. Doch sind sie wirklich erlaubt? Was sagen die Vorschriften? Wir klären Sie auf.

08.03.2022 | R+V24 Team

Wer sein Auto zulassen will, benötigt ein Nummernschild. Das ist das normale Vorgehen. In der Regel handelt es sich um ein sogenanntes Euro-Kennzeichen aus Aluminium. Seit 2013 gibt es zusätzlich das 3D-Kennzeichen. Diese bestehen aus Kunststoff, sind in verschiedenen Varianten erhältlich und machen auch optisch etwas her. Dennoch stellen sich viele Autofahrer die Frage, ob diese 3D-Kennzeichen erlaubt sind oder nicht. Wir geben Ihnen eine Antwort.

Was macht die Kennzeichen in 3D so besonders?

Im Gegensatz zu den altbekannten Modellen besteht es nicht aus Aluminium, sondern aus Kunststoff. Dadurch ist es robuster, stabiler und belastbarer – es verformt sich beispielsweise nicht so schnell bei einem Unfall. Bei beiden Varianten werden die Zahlen und Buchstaben auf das Nummernschild geprägt. Bei traditionellen Kennzeichen erfolgt dies, indem die Platte verformt und im Nachhinein eingefärbt wird. Bei einem 3D-Kennzeichen werden die Aufdrucke hingegen auf die Grundplatte gesteckt und dort befestigt.

3D-Kennzeichen sind im Straßenverkehr erlaubt, sofern sie den Richtlinien der Fahrzeugzulassungsverordnung (§ 10 Ausgestaltung und Anbringung der Kennzeichen)* entsprechen. Ob das bei Ihrem Nummernschild der Fall ist, erkennen Sie daran, dass sie das DIN-Norm 74069-Siegel aufgedruckt haben.

3D-Kennzeichen bestellen: Wo ist das möglich?

Das Kunststoffkennzeichen können Sie vor allem online bestellen. Hierbei stehen Ihnen verschiedene 3D-Ausführungen zur Verfügung:

  • Schwarz
  • Hochglanz
  • Carbon

Bei einem 3D-Kennzeichen in Carbon-Optik gibt es allerdings ab und an Probleme bei der Zulassung. Nicht jede Kfz-Zulassungsstelle erkennt diese Modelle an.

Gehen Sie auf Nummer sicher:

Carbon-Optik-Kennzeichen sind zwar erlaubt, aber mit schwarzen oder hochglänzenden Modellen sind Sie auf der sicheren Seite. Beide Varianten lassen Zulassungsstellen ohne Probleme durch. 

Wenn Sie bisher nur über ein Euro-Kennzeichen verfügen, können Sie problemlos wechseln. Sie müssen sich lediglich ein Wunschkennzeichen reservieren und anschließend sowohl die alten als auch die neuen Varianten mit zur Zulassungsstelle nehmen. Dies ist notwendig, damit die dortigen Mitarbeiter die Siegel auf dem alten Nummernschild entfernen können. 3D-Kennzeichen sind sowohl beim Motorrad als auch beim Auto erlaubt.

Die Vorteile eines 3D-Kfz-Kennzeichens

Im Gegensatz zu dem herkömmlichen Aluschild besticht das neue Modell durch stabileres Material, welches sich nicht so schnell verformt, und eine verbesserte Beschichtung, weshalb sich der Lack nicht löst. Die Verschleißerscheinungen fallen demnach deutlich geringer aus als bei einem Euro-Kennzeichen. Da es sich bei dem Material um Kunststoff handelt, müssen Sie keine Rostschäden befürchten. Viele Autofahrer überzeugt zudem das tolle Design.

Wie hoch sind die Kosten des 3D-Kennzeichens?

Rechnen Sie zunächst damit, dass das 3D-Nummernschild mehr kostet als das herkömmliche Euro-Modell. Zum einen liegt das an dem verwendeten Material, zum anderen an dem aufwendigeren Herstellungsverfahren. Auf dem Kennzeichen werden die 3D-Buchstaben nicht durch Verformung hergestellt, sondern aufgesteckt. Dabei wird selbstverständlich beachtet, dass das 3D-Kennzeichen den Richtlinien entspricht und es im Straßenverkehr erlaubt ist.

In der Regel liegen die aktuellen Preise bei rund 28 € pro Schild. Das würde in Summe also bedeuten, dass Sie allein für die Beschilderung bereits rund 56 € bezahlen müssten. Hinzu kommen die Versandgebühren. Zudem ändern sich die Preise, je nachdem, welche Optik Sie wählen. Carbon kostet beinahe das Doppelte im Vergleich zum schwarzen Modell. Ein Schnäppchen sind die 3D-Kennzeichen somit nicht.

FAQ: Fragen rund um das Thema, ob 3D-Kennzeichen erlaubt sind

Mehr dazu:

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2022 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten