Suche
Login
Menü
Verkehrssicheres Fahrrad

R+V24 Magazin
Lifestyle

SCHÖN, SPANNEND & INTERESSANT UNTERWEGS

Das verkehrssichere Fahrrad – Die 10 wichtigsten Bestandteile

Sie wollen sich ein neues Fahrrad kaufen und fragen sich, welche Komponenten zu einem verkehrssicheren Fahrrad gehören? Diese Checkliste hilft Ihnen weiter.

04.05.2021 | R+V24 Team

Endlich ist es wieder soweit: Mit dem Beginn der Sommerzeit sind die Tage länger und mit Glück bringt das Wetter frühlingshafte Temperaturen. Eine beliebte Aktivität für den Feierabend oder das Wochenende sind Fahrradtouren. Für Familien mit Nachwuchs ist der Frühlingsbeginn der ideale Zeitpunkt, den Kindern das erste Fahrrad zu schenken. Wenn Sie vorhaben, sich ein neues Fahrrad zu kaufen, fragen Sie sich vielleicht: Was braucht ein verkehrssicheres Fahrrad? Welche Bestandteile muss ein verkehrssicheres Fahrrad für Kinder aufweisen? Hier erfahren Sie die wichtigsten Fahrrad-Komponenten, damit Sie alle Regelungen der StVZO einhalten und sicher auf dem Fahrrad unterwegs sind.

Vorschriften für ein verkehrssicheres Fahrrad: StVZO-Checkliste

Damit Sie einerseits sicher mit dem Fahrrad unterwegs sind und andererseits auch die gesetzlichen Vorschriften erfüllen, gibt es laut §§ 63-67 der StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) Kriterien für ein verkehrssicheres Fahrrad.

Grundsätzlich gilt: Bremsen und Beleuchtung sind das Wichtigste bei der Verkehrssicherheit eines Fahrrads. Sie und Ihre Kinder müssen mit dem Fahrrad in jeder Situation zu 100% bremsen können. Zudem gilt im Straßenverkehr die Sichtbarkeit als oberstes Gebot „Sehen und gesehen werden!“. Was dies im Einzelnen bedeutet, erfahren Sie in der Checkliste für ein verkehrssicheres Fahrrad.

Die Zehn Merkmale des verkehrssicheren Fahrrads

1. Zwei Bremsen: Diese müssen unabhängig voneinander funktionieren. Das bedeutet also, ein verkehrssicheres Fahrrad sollte über eine Vorderrad- und eine Hinterrad-Bremse verfügen. Bei Rädern für Erwachsene sind diese am linken und rechten Lenker-Griff montiert. Bei Kinder-Räder lässt sich diskutieren, ob man eine Hand-Bremse mit einer Rücktritt-Bremse kombinieren soll. Manche Fahrrad-Händler sind gegen Rücktritt-Bremsen bei Kindern, da diese so bald wie möglich den Umgang mit zwei Handbremsen lernen sollen. Zudem kommt, dass die Handbremsen im Vergleich zur Rücktritt-Bremse eine stärkere Bremskraft besitzen. Radfahrer müssen zu jeder Zeit sicher bremsen können. Deshalb stehen die Bremsen auch bei der Fahrrad-Inspektion auf Platz 1 der Checkliste.

2. Weißer Scheinwerfer (vorne): Ein weißes Licht an der Front Ihres Fahrrads ist im Hinblick auf die Beleuchtung das wichtigste Teil für ein verkehrssicheres Fahrrad. Fahren Sie bei Dämmerung oder Dunkelheit im Straßenverkehr oder auch auf Radwegen durch den Wald, müssen Sie sehen, wohin Sie fahren.

3. Weißer Reflektor (vorne): Der weiße Reflektor ist eine ergänzende Sicherheitsfunktion für Ihr Fahrrad. Mit diesem Element verstärken Sie zusätzlich, dass Sie von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden. Der Reflektor strahlt das Licht zurück, welches direkt von vorne darauf scheint.

4. Rotes Rücklicht (hinten): Es ist nicht nur wichtig, dass Sie im Dunkeln sehen, worauf Sie zufahren, oder dass entgegenkommende Verkehrsteilnehmer Sie sehen. Ein verkehrssicheres Fahrrad ist mit einer guten Beleuchtung auch an der Rückseite ausgestattet. Mit einem roten Rückstrahler sind Sie für Autofahrer sichtbar, die von hinten heranfahren.

5. Roter Reflektor (hinten): Was für den weißen Reflektor an der Vorderseite des Fahrrades gilt, zählt ebenso für den roten Reflektor an der Rückseite des Rades – er ist eine ergänzende Sicherheitsfunktion. Wenn Sie als Autofahrer eine rote Spiegelung wahrnehmen, wissen Sie, dass vor Ihnen ein Radfahrer unterwegs ist.

6. Zwei gelbe Speichenreflektoren pro Rad: Die ovalen Reflektoren, meistens als Katzenaugen bekannt, sind innerhalb der Speichen angebracht. Die insgesamt vier Reflektoren sorgen dafür, dass Autofahrer Sie auf Ihrem Fahrrad auch von der Seite sehen. So ist Ihr Fahrrad mit Sicherheit im Dunkeln aus jeder Perspektive sichtbar.

7. Rutschfeste und festverschraubte Pedale: Wer dies für eine Selbstverständlichkeit hält, der irrt sich. Gerade bei Fahrradangeboten, die es Kunden ermöglichen, ihr Rad selbst zusammenzustellen, sind fest verschraubte Pedale nicht die Regel. Es sind auch steckbare Pedale erhältlich, die sich schnell an- und abmontieren lassen. Wenn Sie Ihr Fahrrad verkehrssicher machen wollen, sollten Sie diese jedoch lieber nicht verwenden.

8: Gelbe Reflektoren an den Pedalen: Diese müssen sowohl nach vorne als auch nach hinten wirken. Durch die Auf- und Ab-Bewegung der Reflektoren erkennen Autofahrer ein verkehrssicheres Fahrrad im Dunkeln.

9: Eine helltönende Klingel: Es ist nicht nur wichtig, dass Sie im Straßenverkehr viel sehen und gesehen werden, oder dass Sie in Gefahrensituationen sicher bremsen können. Ihr Fahrrad gilt erst als verkehrstüchtig, wenn Sie damit auf sich selbst aufmerksam machen können. Fußgänger, die auf einem Radfahr- und Fußgänger-Weg spazieren, können sie von hinten nicht sehen oder hören. Damit Sie Fußgänger frühzeitig warnen, ist eine Klingel ein wichtiges Teil für ein verkehrssicheres Fahrrad.

10. Ein Helm: Gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber bei immer mehr Radfahrern verbreitet, ist der Fahrradhelm. Dieser ist zwar nicht direkter Bestandteil eines verkehrstüchtigen Rades, aber dennoch trägt er zu einer Sicherheit beim Fahrradfahren bei.

Hinweis

Bis zum Jahr 2013 gehörte der Dynamo auch noch zu den verpflichtenden Fahrradbestandteilen laut StVZO. Dieser ist fest im Rad eingebaut und sorgt dafür, dass die Lichter am Rad betrieben werden. Seit 2013 besteht die Sicherheit bei Ihrem Fahrrad ebenfalls ohne Dynamo.

Seit 2017 gilt ebenfalls, dass Sie die Fahrradbeleuchtung tagsüber nicht mehr zwingend mitführen müssen. Es reicht aus, wenn sie eine flexible Beleuchtung bei Dämmerung und Dunkelheit an Ihrem Rad anbringen.

Alle Komponenten, die auf der Checkliste für ein verkehrssicheres Fahrrad für Erwachsene stehen, gelten auch für Kinder-Fahrräder. Bei Kindern spielt zudem die Höhe des Sattels eine wichtige Rolle. Kinder mit wenig Fahrerfahrung müssen mit beiden Füßen gleichmäßig den Boden berühren können, wenn sie auf dem Sattel sitzen. Das gibt ausreichend Sicherheit. Mit mehr Übung können Sie den Sattel Ihres Kindes höher stellen.

Der Checkliste entnehmen Sie, welche Teile Ihr verkehrssicheres Fahrrad benötigt. Aber nicht nur für die Ausstattung Ihres Rades existiert ein Regelwerk. Als Verkehrsteilnehmer müssen sich Radfahrer ebenfalls an die Gebote und Verbote im Straßenverkehr halten.

Mann nimmt sein Mountainbike vom Autodach herunter.

Wie steht es um Mountainbikes und Rennräder?

Grundsätzlich handelt es sich bei Mountainbikes oder Rennrädern nicht um verkehrstaugliche Fahrräder. Mountainbikes sind für Touren in den Bergen ausgelegt, Rennräder für autofreie Rennstrecken. Wichtige verkehrssichernde Elemente fehlen daher meistens.

Damit Ihr Rennrad verkehrssicher ist, müssen Sie unbedingt an einigen Stellen nachrüsten.

  1. Montieren Sie an Ihrem Rennrad zwingend den weißen Reflektor an der Front und den roten Reflektor an der Hinterseite Ihres Rades.
  2. Bauen Sie Pedale an Ihr Rad, die Sie zum einen mit gelben Reflektoren versehen und zum anderen mit Schrauben fest anbringen.
  3. Befestigen Sie eine Klingel an Ihrem Lenker.
  4. Integrieren Sie Katzenaugen an den Speichen Ihres Rennrades.

Gleiche Bedingungen gelten auch für Mountainbikes. Damit Ihr Mountainbike verkehrssicher ist, müssen Sie es mit der gleichen Ausstattung nachrüsten wie bei einem Rennrad.

Die Regelung mit abnehmbaren Lichtern gilt ebenso für Rennräder oder Mountainbikes. Die Beleuchtung muss nicht zwangsweise fest am Rad angebracht sein. Abnehmbare Vorder- und Rücklichter, die mit Akku oder Batterie betrieben werden, sind erlaubt und entsprechen den StVZO-Richtlinien. Was jedoch für alle abnehmbare Fahrradleuchten gilt: Sie müssen mit dem Prüfzeichen des Kraftfahrt-Bundesamtes versehen sein.

Zusätzliche Empfehlungen für Ihr Fahrrad

Die Bestandteile für ein verkehrssicheres Fahrrad hat unsere Checkliste gezeigt. Neben dem Fahrradzubehör für Ihre Sicherheit gibt es zudem Elemente, die Sie optional ergänzen können. Diese sind meistens notwendig, wenn Sie ein Mountainbike oder ein Rennrad und kein verkehrssicheres Fahrrad kaufen.

  1. Schutzbleche: Bringen Sie Schutzbleche an Ihr Vorder- und Hinterrad an. Wenn Sie bei Regen Fahrrad fahren, spritzt das Wasser so nicht an Ihnen hoch.
  2. Gepäckträger: Montieren Sie einen Gepäckträger. Möchten Sie Einkäufe mit dem Rad transportieren oder wollen Sie Taschen an Ihrem Rad anbringen, erweist sich ein Gepäckträger als dienlich.
  3. Kettenschutz: Befestigen Sie einen Schutz über Ihre Fahrradkette. Damit verhindern Sie, dass sich Ihre Kleidung in der Kette verhängt.
  4. Fahrradständer: Schrauben Sie einen Fahrradständer am Fahrradrahmen auf Höhe der Pedale oder dem Zentrum des Hinterrades fest. So können Sie ihr Rad überall abstellen und müssen es nicht an einer Hausmauer anlehnen oder an einer Straßenlaterne befestigen.

Droht ein Bußgeld, wenn Ihr Fahrrad nicht verkehrssicher ist?

Ja, mit der gesetzlichen Regelung in der StVZO geht auch ein Bußgeld bei einem Verstoß gegen die Fahrradausstattung einher. Sitzen Sie auf einem nicht verkehrssicheren Fahrrad und die Polizei hält Sie an, gibt es zwei Möglichkeiten:

1) Entweder Sie haben Glück und werden nur verwarnt.

2) Sie zahlen ein Bußgeld zwischen 20 und 35 Euro.

Kritisch wird es, wenn Sie einen Unfall mit einem verkehrsunsicheren Fahrrad bauen und im schlimmsten Fall ein anderer Verkehrsteilnehmer zu Schaden kommt. Wenn der Unfall aufgrund von Ihrer mangelnden Fahrradausstattung verursacht wurde, müssen Sie im Zweifel selbst für den Schadensersatz aufkommen. Ihre Privathaftpflichtversicherung ist dann auch in der Position, Regressansprüche zu stellen.

Bei welchen Verstößen werden Fahrradfahrer ebenfalls zur Kasse gebeten? Erfahren Sie im Bußgeldkatalog für Radfahrer, bei welcher Regel-Missachtung Sie zahlen müssen.

Fazit

Damit Sie verkehrssicher unterwegs sind, sollten Sie bei der Wartung Ihres Fahrrads unbedingt die Checkliste durchgehen. Die verkehrssicheren Elemente sind vor allem dann wichtig, falls Sie mit einem Mountain-Bike bzw. Rennrad im Straßenverkehr unterwegs sind. Sie müssen die Teile eines verkehrssicheren Fahrrads kennen, wenn Sie sich ein Fahrrad-Modell mit allen Komponenten selbst zusammenstellen. Dann müssen Sie alle zehn Merkmale des verkehrssicheren Fahrrads beachten, die laut StVZO festgelegt sind. Diese zehn Elemente gelten sowohl für Fahrräder für Erwachsene als auch für Kinder-Räder. Gerade wenn der Nachwuchs mit dem ersten Rad fährt, ist es wichtig, dass diese Komponenten enthalten sind.

R+V24 Team Experten rund ums Auto

Mehr als nur die Versicherung von Fahrzeugen! Das R+V24-Team der Kfz-Versicherung schreibt über Erfahrungen sowie Kenntnisse rund um das Thema Auto, Motorrad, Roller und Co. So arbeitet ein bunt gemischtes Team daran, die Faszination und das Wissen für alles auf Rädern hier im Magazin zu teilen.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten