Suche
Login
Menü
Der neue Opel Crossland im R+V24 Fahrbericht

R+V24 Magazin
Fahrberichte

Nützliche Infos rund um den Automarkt

Test: Der Opel Crossland 1.5l Diesel im Fahrbericht!

Hoch sitzen, wenig verbrauchen, einen variablen Innenraum mit verschiebbarer Rückbank haben und dann – zum Schluss – das Portemonnaie nicht überstrapazieren? Klingt nach einem kleinen SUV: Der Opel Crossland im R+V24 Test!

27.07.2021 | Jens Stratmann

Er war die Wachablöse des zwischenzeitlich etwas glücklos gewordenen Opel Meriva – die Rede ist vom Opel Crossland! Das kleine SUV traf bei seiner Erstvorstellung 2017 voll ins Schwarze und surfte auf der bis heute anhaltenden SUV-Welle. Da konnte der Meriva, als kleiner Van, dazu noch mit gegenläufig öffnenden Türen, nicht mehr mithalten. Jüngst erfuhr der Opel Crossland ein Facelift, das X wurde gestrichen und das Fahrzeug unterziehen wir dem Drive Check! Zündung und los!

Opel Crossland Design Check

Handeln wir die Abmessungen des Opel Crossland gleich ab, damit man ihm geil zu Beginn ein paar Mitstreitern zuordnen kann. Das kleine SUV misst 4,22 m in der Länge, ist mit Außenspiegeln 1,97 m breit und baut 1,60 m hoch. Der Radstand von 2,60 m verspricht angenehme Platzverhältnisse. Unter dem Strich hat es der Rüsselsheimer mit dem französischen Hintergrund also auf Mitbewerber vom Schlage eines Citroen C3 Aircross, Fiat 500X, Renault Captur oder sogar auf den internen Bruder Peugeot 2008 abgesehen.

Für diese Konkurrenten sollte man hübsch sein – und das geht am besten in der Ausstattung „Innovation“. Diese beinhaltet beispielsweise eine Zweifarb-Außenlackierung mit Kontrastlackierung für das Dach die Außenspiegel, LED-Rückleuchten, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und mehr. Das Auge fährt ja mit.

Und auch sonst macht der Opel Crossland etwas her! Mit viel Chrom, Alu-Akzenten und richtig mies-gelauntem Blick, verschafft sich das kleine SUV Autorität. Dank serienmäßiger LED-Scheinwerfer hat man dazu immer den Durchblick. Seitlich fällt natürlich besonders die Zweifarb-Lackierung auf, die durch eine Chromspange an der Dachlinie den Effekt entstehen lässt, dass die D/E-Säule „schwebt“. Da sage noch einer, dass nur französische Hersteller schicke und adrette Fahrzeuge herstellen können. Daran ändert auch die Kunststoffbeplankung nichts, die sich rund um das SUV zieht. SUV sollte man beim Opel Crossland jedoch nicht missverstehen. Dieser Opel hat nichts mit einem Geländewagen zu tun, sondern kokettiert einfach mit der Optik. Seine Bodenfreiheit ist zu gering, der Allradantrieb fehlt, um ein ernsthafter Geländewagen zu sein.

Am Heck fragt man sich letztendlich noch, ob es sich wirklich um ein SUV oder einen kleinen Van handelt. Der stattliche Unterfahrschutz – nur Optik, ohne echte Funktion – setzt am Ende den Ausschlag in Richtung SUV. Dennoch sieht man erst aus dieser Perspektive, dass der Opel Crossland eher schmal und hoch aufbaut.

Opel Crossland Innenraum Check

Und auch im Innenraum war man sich anscheinend nicht so ganz einig, ob man ein SUV oder doch einen kleinen Van auf die Räder stellt. Schließlich verspricht die verschiebbare Rückbank hohe Variabilität! Je nachdem, ob die Rückbank 15 cm vor- oder zurückgefahren ist, ergibt sich eine sehr ordentliche Kniefreiheit für die Passagiere in der zweiten Sitzreihe, oder ein wirklich gut nutzbarer Kofferraum. Jenen gibt Opel mit 410 l in der Basiskonfiguration und mit maximal 1.255 l bei umgeklappten Rücksitzen an. Die Zuladung von 510 kg ist ebenfalls aller Ehren wert.

 

In Reihe eins erwartet die Passagiere ein ebenfalls gutes Platzangebot. Und noch etwas fällt auf: Steigt man in den Rüsselsheimer mit den französischen Wurzeln ein, erkennt man noch die gute, alte Opel-Handschrift. Alles sitzt dort, wo man es erwartet und lässt sich nach kürzester Zeit gut bedienen. Das Infotainment sitzt angenehm hoch, die Klimasteuerung ist von den restlichen Bedienelementen getrennt darunter angeordnet. Zudem lassen sich die Rundinstrumente optimal ablesen und verwirren nicht mit digitalen Anzeigen. Optional gibt es ein Head-Up-Display.

 

Kommen wir aber zurück zum Infotainment: Ein Navigationssystem muss man gar nicht erst bestellen, da bereits das Basissystem die Integration des Smartphones über Android Auto und Apple CarPlay ermöglicht. Zudem kann man sein Smartphone induktiv laden. Wer in die Menüstruktur des Infotainments eindringen möchte, muss sich davor nicht sorgen: Die Führung ist logisch aufgebaut und ist selbst für Novizen des Systems gut zu verstehen.

Zum Schluss des Innenraumkapitels möchten wir noch eine besondere Empfehlung aussprechen: die AGR-Sitze! AGR steht für „Aktion gesunder Rücken“ und ist ein Gütesiegel, das vom gleichnamigen Verein vergeben wird. Sprich: Dieses Gestühl sollte man sich und seinem Beifahrer gönnen – es ist seinen Aufpreis wert, da es guten Seitenhalt, wie gleichzeitig tollen Langstreckenkomfort bietet.

Opel Crossland Fahreindruck Check

Überhaupt versteht sich der Opel Crossland besonders gut aufs Fahren. Dabei helfen allerlei Fahrerassistenzsysteme, die größtenteils serienmäßig an Bord sind. So bietet das SUV einen Bremsassistenten mit City-Notbrems-Funktion und Kollisionswarner (im Paket), serienmäßige LED Scheinwerfer, eine Müdigkeitserkennung, einen Spurhalteassistenten sowie eine Verkehrsschild-Erkennung, einen Fernlichtassistenten und einen Tot-Winkelwarner. Letztere gehen extra – das ist in Ordnung.

Beim Fahren fällt auf, dass der Opel Crossland insgesamt recht stramm abgestimmt ist, was aber zu keiner Zeit unangenehm wirkt. Komfort ist also noch vorhanden. Erst recht, wenn man es mit dem Räderwerk nicht übertreibt und es bei den 16-Zoll-Rädern belässt. So fährt sich der Rüsselsheimer wendig, besonders im Städtischen oder auf Landstraßen. Hohe Autobahn-Tempi sind jedoch nicht das Lieblingsmetier des Crossland, da er aufgrund seines erhöhten Aufbaus etwas seitenwindempfindlich ist. Trotzdem bleibt es innen bei Richtgeschwindigkeit angenehm ruhig.

Opel Crossland Preis Check

Knapp 27.000 Euro kostet der gut ausgestattete Opel Crossland als Elegance. Hier sind eine Klimaanlage, die oben erwähnten Assistenten, ein Radio mit Freispecheinrichtung und die Einbindung von Android Auto bzw. Apple CarPlay und Leichtmetallräder mit dabei. Rechnet man die Metalliclackierung ein sowie ein/zwei weitere Extras dazu, kommt man auf rund 28.000 Euro – das geht in Ordnung. Für den „Innovation“ und weitere Extras, wie etwa die empfehlenswerten AGR-Sitze, muss man natürlich noch etwas mehr berappen.

Opel Crossland

Der Opel Crossland im R+V24 Fahrbericht

Die neue Front steht im gut, oder?

Die neue Front steht im gut, oder?

Bei diesem Facelift passt der Ausdruck, verändert wurde vor allem die Front!

Bei diesem Facelift passt der Ausdruck, verändert wurde vor allem die Front!

Das Heck vom Opel Crossland ist sich treu geblieben! Nur auf das X muss der Opel Crossland nun verzichten.

Das Heck vom Opel Crossland ist sich treu geblieben! Nur auf das X muss der Opel Crossland nun verzichten.

Überraschend ist wie sparsam man mit dem Diesel unterwegs sein kann!

Überraschend ist wie sparsam man mit dem Diesel unterwegs sein kann!

Ja, es gibt noch klassische Leuchtmittel - das senkt die Kosten für die Wartung und Instandhaltung!

Ja, es gibt noch klassische Leuchtmittel - das senkt die Kosten für die Wartung und Instandhaltung!

Mit dem Crossland kann man sich auch auf Feldwege wagen!

Mit dem Crossland kann man sich auch auf Feldwege wagen!

Diesel und Adblue wird hinter der gleichen Klappe nachgetankt!

Diesel und Adblue wird hinter der gleichen Klappe nachgetankt!

Ausreichend Platz in der zweiten Reihe! Auch in Sachen Kindersicherheit zieht der Crossland (fast) alle Register.

Ausreichend Platz in der zweiten Reihe! Auch in Sachen Kindersicherheit zieht der Crossland (fast) alle Register.

Gute Sitze, gute Sitzposition! Der Opel Crossland überzeugt im Test!

Gute Sitze, gute Sitzposition! Der Opel Crossland überzeugt im Test!

Kompaktes Stadt-SUV mit versteckten Talenten!

Kompaktes Stadt-SUV mit versteckten Talenten!

Der Opel Crossland Kofferraum überzeugt im R+V24 Fahrbericht.

Der Opel Crossland Kofferraum überzeugt im R+V24 Fahrbericht.

Der Innenraum präsentiert sich aufgeräumt und selbsterklärend.

Der Innenraum präsentiert sich aufgeräumt und selbsterklärend.

Hier bleiben keine Fragen offen.

Hier bleiben keine Fragen offen.

Bauartbedingt wird das Head-up Display auf eine zusätzliche Scheibe gespiegelt.

Bauartbedingt wird das Head-up Display auf eine zusätzliche Scheibe gespiegelt.

Gut erreichbare Bedientasten am Lenkrad...

Gut erreichbare Bedientasten am Lenkrad...

...finden sich auf der linken sowie auf der rechten Seite!

...finden sich auf der linken sowie auf der rechten Seite!

Ein klassischer Drehregler für die Lautstärke, der auch für den Beifahrer gut erreichbar ist. Klasse!

Ein klassischer Drehregler für die Lautstärke, der auch für den Beifahrer gut erreichbar ist. Klasse!

Große Klappe, viel dahinter! Wir fuhren den Opel Crossland als Diesel!

Große Klappe, viel dahinter! Wir fuhren den Opel Crossland als Diesel!

Unser optisches Highlight: Die moderne Frontgestaltung des Opel Crossland!

Unser optisches Highlight: Die moderne Frontgestaltung des Opel Crossland!

Die Vogelperspektive baut sich erst bei der rückwärtigen Fahrt auf!

Die Vogelperspektive baut sich erst bei der rückwärtigen Fahrt auf!

Bei der Probefahrt fuhr sich der Opel Crossland schnell in unsere Herzen!

Bei der Probefahrt fuhr sich der Opel Crossland schnell in unsere Herzen!

Das Crossland Fahrwerk ist äußerst komfortabel abgestimmt!

Das Crossland Fahrwerk ist äußerst komfortabel abgestimmt!

...am Heck haben die Designer entweder den Mut verloren oder die Controller haben Änderungen verboten.

...am Heck haben die Designer entweder den Mut verloren oder die Controller haben Änderungen verboten.

Der Opel Crossland im R+V24 Test - ein gutes Auto!

Der Opel Crossland im R+V24 Test - ein gutes Auto!

Opel Crossland Zielgruppencheck und Fazit

Hoch sitzen, wenig verbrauchen, einen variablen Innenraum mit verschiebbarer Rückbank haben und dann – zum Schluss – das Portemonnaie nicht überstrapazieren? Klingt nach einem kleinen Van, oder? In diesem Fall geht es um den Opel Crossland, der im Segment der kleineren SUV einen richtig guten Job macht. Seinen Mitstreitern macht er mit seinen guten Umgangsformen und (Opel-)Tugenden das Leben schwer. Uns macht er es schwer, echte Minuspunkte zu finden. Und so empfehlen wir ihn jedem, der ein Vollwert-Auto mit überschaubaren Abmessungen sucht und gerne erhöht sitzt. Und jedem, der nicht das Prestige der sogenannten Premium-Anbieter braucht. So sagen wir zum Abschluss der „Operation Facelift“: Eingriff gelungen!

Autoquartett-Daten: Opel Crossland 1.5 l Diesel

Motorleistung: 88 kW/120 PS
Drehmoment: 300 Nm
0-100 km/h: 11,5 Sek.
Vmax: 183 km/h
Kofferraumvolumen: 410 - 1.255 Liter
Verbrauch: 3,9 l/100 km (WLTP)
Basispreis: ca. 27.000 €

Jens Stratmann Automobil-Journalist

Baujahr 1979, technisch im einwandfreien Zustand! Nach einer Ausbildung und über elf Jahren Erfahrung im KFZ-Bereich, machte Jens seine Passion zu seinem Beruf. Jens schreibt Beiträge über Neu- und Gebrauchtwagen, die auf persönlichen Erfahrungen und Fahrtests zu dem jeweiligen Auto basieren.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten