Suche
Login
Menü
Suzuki Swace – ein Kombi mit viel Ausstattung!

R+V24 Magazin
Fahrberichte

Nützliche Infos rund um den Automarkt

Suzuki Swace – ein Kombi mit viel Ausstattung!

Der neue Suzuki Swace soll die Vielseitigkeit eines kompakten Familienkombis mit sportlichem Design und einem hocheffizienten Antrieb verbinden. Viele Auswahlmöglichkeiten hat man da aktuell nicht. Es kommt nur ein Antrieb unter die Haube. Wir haben die wichtigsten Fakten zum Suzuki Swace zusammengefasst, denn auch wenn man es aktuell nicht mehr glauben mag: Deutschland war mal ein Kombiland!

01.03.2021 | Jens Stratmann

Der Suzuki Swace ist 4,65 Meter lang, ohne Außenspiegel 1,79 Meter breit und gerade einmal 1,46 Meter hoch. Ein klassischer Kombi, wie er im Buche steht. Das Kofferraumvolumen wird mit 596 Liter angegeben, das Platzangebot lässt sich auf bis zu 1.606 Liter vergrößern.

Was treibt den Suzuki Swace an?

Für den Vortrieb zeichnet sich Elektromotor und der speziell für den Hybrideinsatz entwickelte 1,8-Liter-Benzinmotor verantwortlich. Im perfekten Zusammenspiel produzieren beide Aggregate zusammen eine Systemleistung von 90 kW (122 PS) und können den Suzuki Swace je nach Fahrbedingungen allein oder gemeinsam antreiben.

Auch im Innenraum erkennt man das Spenderfahrzeug!

Der 2ZR-FXE Benzinmotor verfüg über eine Leistung von 72 kW bei 5.200 Umdrehungen in der Minute und bei 3.600 U/min entwickelt dieses Aggregat eine Höchstleistung von 142 Nm. Der Benzin-Einspritzer verfügt über 4 Zylinder und 16 Ventile. Der Elektromotor stemmt eine maximale Leistung von 53 kW und ein Drehmoment von 163 Nm.

Die Kraft geht über ein CVT-Getriebe und anschließend über die Vorderräder auf die Straße. Innerhalb von 11,0 Sekunden beschleunigt der Suzuki Swace von 0 auf 100 km/h und die Höchstgeschwindigkeit von dem 5-Sitzer und 5-Türer ist bei 180 km/h erreicht. Kombiniert soll sich das Fahrzeug mit 3,4 Liter auf 100 km begnügen.

Selbstverständlich erfüllt der Antrieb die strenge Euro 6d Abgasnorm, ansonsten kommt bewährte und fast schon rustikal wirkende Technik zum Einsatz. Zahnstangenlenkung, MacPherson Federbeine vorne und eine Doppelquerlenker-Hinterachse. In den Radhäusern drehen sich 205/55 R16″ Räder.

Der Kraftstofftank verfügt über ein Fassungsvermögen von 43 Liter, die Batterie über eine Kapazität von 3,6 kWh. Der Swace nimmt überschüssige Energie auf, speichert diese zwischen und kann diese bedarfsgerecht auch wieder abgeben. Dadurch soll der Verbrauch von dem maximal 1.835 Tonnen schweren Suzuki Swace gesenkt werden.

Die Technik stammt vom Toyota Corolla!

Welche Ausstattungshighlights bietet dieser Kombi?

Die Ausstattung liest sich gut! Zur Serienausstattung gehören unter anderem LED-Scheinwerfer inkl. Fernlichtassistent, eine Lenkradheizung, eine Zweizonenklimaautomatik, beheizbare Vordersitze sowie eine Ambientebeleuchtung für den Innenraum. Auch ein Multimedia-Audio-System mit 8-Zoll-Bildschirm, DAB-Radio, Bluetooth sowie Lenkradbedientasten ist an Bord. Über Apple CarPlay und Android Auto lassen sich kompatible Smartphones ganz einfach mit dem Bordsystem verbinden. Zum Laden von Smartphones ist eine kabellose Ladeschale (Qi-Standard) in der Mittelkonsole verfügbar.

Auch in Sachen Sicherheit muss sich der Swace nicht verstecken: ein adaptiver Tempomat (ACC), eine Verkehrszeichenerkennung, ein Spurhaltewarnsystem mit Lenkeingriff, ein Ausparkassistent (RCTA) und ein Pre-Collision System (PCS) sind verbaut. Das eCall System, welches sich bei einem Unfall automatisch mit dem Rettungsdienst verbindet, sowie der intelligente Einparkassistent, der akustische und visuelle Hinweise beim Ein- und Ausparken gibt und den Swace sogar selbst in engen Lücken steuert, runden die Ausstattung ab.

Los geht es ab 31.350 Euro und wer sich nun die ganze Zeit überlegt, woher einem das Fahrzeug bekannt vorkommen könnte. Die Technik stammt komplett vom Partner Toyota und der Swace ist quasi ein Toyota Corolla Kombi. Im Konfigurator kann man sich noch eine andere Lackierung aussuchen, that´s all!

Fotos: © Suzuki 2021

Jens Stratmann Automobil-Journalist

Baujahr 1979, technisch im einwandfreien Zustand! Nach einer Ausbildung und über elf Jahren Erfahrung im KFZ-Bereich, machte Jens seine Passion zu seinem Beruf. Jens schreibt Beiträge über Neu- und Gebrauchtwagen, die auf persönlichen Erfahrungen und Fahrtests zu dem jeweiligen Auto basieren.

Weitere Artikel

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten