Suche
Login
Menü
Skoda Fabia Test – der beste Kleinwagen?

R+V24 Magazin
Fahrberichte

NÜTZLICHE INFOS RUND UM DEN AUTOMARKT

Neu: Skoda Fabia Test – der beste Kleinwagen?

Fabia! Seit 1999 versteht man darunter nicht nur einen weiblichen Vornamen, sondern denkt vor allem an den tschechischen Kleinwagen. Der Skoda Fabia steht seit über 20 Jahren für Solidität, einen günstigen Preis und ausgereifte Qualität. Jüngst ging die vierte Generation an den Start und findet Verhältnisse vor, die schwieriger kaum sein könnten. Die Automobilbranche steht im Wandel: Alternative Antriebe dominieren die Diskussion. Geht der Skoda Fabia hier mit?

20.10.2021 | Jens Stratmann

Skoda Fabia Design Check

Eine alte Marketing-Weisheit besagt: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Beim Äußeren darf man dem tschechischen Kleinwagen wohl durchaus bescheinigen, dass er mit der Zeit gegangen ist. Straffe Linien, akzentuierte Sicken und Kanten, und ein erwachsenes Auftreten lassen den Skoda Fabia modern erscheinen. Richtig chic ist er sogar mit seinem großen Kühlergrill, den aggressiv gestalteten Scheinwerfern und dem Panoramadach.

 

Und stattlich wirkt er, der Skoda Fabia IV! Kein Wunder, ist der Tscheche insgesamt länger, flacher und breiter geworden. Mit 4,11 m überschreitet der Fabia damit eine magische Grenze und kann kaum noch als Kleinwagen verstanden werden. Selbst seine Konzern-Geschwister, den Seat Ibiza und den Volkswagen Polo, überragt der neue Skoda Fabia, obwohl er erst mit der neuen Generation auf deren MQB-A0-Plattform angeglichen wurde. So schielt der Fabia eher in Richtung Kompaktklasse und kommt dem Scala gefährlich nahe.

 

Insgesamt verwundert das Wachstum ein wenig, da der Skoda Fabia damit ein Stück seiner City-Tauglichkeit einbüßt. Zwar hilft der Radstand, um es sich innen bequem zu machen, das Wachstum um elf Zentimeter lässt die ein oder andere Parklücke aber ausscheiden. Der Zuwachs in der Breite um knapp fünf Zentimeter dürfte jedoch sehr willkommen sein. Dennoch: Das Problem mit immer knapper werdendem Parkraum ist kein kleines. Schließlich geht´s bei Skoda nicht mehr kleiner: Der Skoda Citigo ist Geschichte und nun der Skoda Citi-Gone.

Fotogalerie

Neu: Skoda Fabia Test – der beste Kleinwagen?

Der Skoda Fabia im R+V24 Fahrbericht.

Der Skoda Fabia im R+V24 Fahrbericht.

Mehr als nur ein Facelift – der Skoda Fabia präsentiert sich von der besten Seite.

Mehr als nur ein Facelift – der Skoda Fabia präsentiert sich von der besten Seite.

Moderne Scheinwerfer sorgen für eine gute Ausleuchtung bei Nacht.

Moderne Scheinwerfer sorgen für eine gute Ausleuchtung bei Nacht.

Den neuen Skoda Fabia erkennt man auf den ersten Blick.

Den neuen Skoda Fabia erkennt man auf den ersten Blick.

Der neue Skoda Fabia im R+V24 Drive Check!

Der neue Skoda Fabia im R+V24 Drive Check!

Skoda Fabia Review

Skoda Fabia Review

Der neue Skoda Fabia bietet mehr Platz als man denken könnte.

Der neue Skoda Fabia bietet mehr Platz als man denken könnte.

Auch von der Seite macht der neue Skoda Fabia eine gute Figur.

Auch von der Seite macht der neue Skoda Fabia eine gute Figur.

Bringt Farbe ins Spiel: Der Skoda Fabia ist definitiv keine graue Maus!

Bringt Farbe ins Spiel: Der Skoda Fabia ist definitiv keine graue Maus!

Skoda Fabia Innenraum Check

Auf der Parkplatzsuche in der Stadt kann man es sich im Skoda Fabia aber zumindest bequem machen. Den Zuwachs außen spürt man natürlich innen – ganz gewaltig sogar. Mitstreiter, wie der Peugeot 208 oder der Ford Fiesta können bei den Platzverhältnissen einpacken. Angenehm sind auch die straffen Polster der bequemen Sitze. Mehr Auto braucht man eigentlich nicht. Vor allem, da der Skoda Fabia selbst beim Kofferraum nicht Federn lässt. So wuchs auch das Ladeabteil um 50 auf insgesamt 380 Liter. Maximal stehen 1.190 Liter bereit. Mehr Auto braucht wirklich kein Mensch.

 

Besonders, da die verwendeten Materialien zwar aus Kunststoff sind, aber weder optisch noch haptisch zu wünschen übrig lassen. Zusätzlich hat Skoda das Armaturenbrett mit Stoff bezogen, der eine Ziernaht aufweist. Das lockert die kühle, reduzierte Atmosphäre etwas auf und wirkt hochwertig. Für Vergessliche hat Skoda links wie rechts im Armaturenbrett den Schriftzug „Fabia“ eingeprägt.

 

Doch der Skoda Fabia wuchs nicht nur und wirkt innen fein, sondern bietet auch echte Luxus-Details. Eine Lenkradheizung kann man genauso bestellen wie eine beheizte Frontscheibe. Was uns wirklich überraschte und freute: Die Bedienung bleibt selbsterklärend. Das ist bei Fahrzeugen des Volkswagen-Konzerns keineswegs selbstverständlich! Man blickt auf ein digitales Kombi-Instrument (optional) hinter dem Zwei-Speichen-Lenkrad, bedient vieles über den zentralen Bildschirm, muss es aber nicht. Schließlich – und das ist ein großer Pluspunkt – gibt es noch einen gewöhnlichen Lichtschalter und eine separat angeordnete Klimasteuerung mit Tasten und Knöpfen. Zumindest dann, wenn man sich gegen das große Navi-System „Amundsen“ entscheidet.

 

Nicht fehlen dürfen in einem Skoda natürlich die Simply-Clever-Ideen. So bietet der neue Skoda Fabia Handy-Taschen an den Rücksitzlehnen der Vordersitze, einen ausklappbaren Ladekantenschutz und Haltebänder im Kofferraum, einen umklappbaren Beifahrersitz, den typischen Regenschirm in der Tür sowie einen Tickethalter an der Windschutzscheibe. So muss das sein und so wünscht man es sich von einem Skoda.

Fotogalerie

Neu: Skoda Fabia Test – der beste Kleinwagen?

Ausreichend Platz bietet der Skoda Fabia im Kofferraum!

Ausreichend Platz bietet der Skoda Fabia im Kofferraum!

Da staunt der Fachmann: Viel Bewegungsfreiraum auch in der zweiten Reihe!

Da staunt der Fachmann: Viel Bewegungsfreiraum auch in der zweiten Reihe!

Pfiffig: Der Beifahrersitz lässt sich umklappen, somit wird der Skoda Fabia zum Lademeister.

Pfiffig: Der Beifahrersitz lässt sich umklappen, somit wird der Skoda Fabia zum Lademeister.

Moderner Innenraum, der keine Fragen offen lässt.

Moderner Innenraum, der keine Fragen offen lässt.

Zwei-Speichen-Lenkrad, klassischer Handbremshebelgriff und DSG!

Zwei-Speichen-Lenkrad, klassischer Handbremshebelgriff und DSG!

Kleines Äußeres, riesiges Platzangebot im Innenraum: Der Skoda Fabia ist wirklich simply clever!

Kleines Äußeres, riesiges Platzangebot im Innenraum: Der Skoda Fabia ist wirklich simply clever!

Das Bedienkonzept lässt keine Fragen offen.

Das Bedienkonzept lässt keine Fragen offen.

Das digitale Cockpit ist nun auch in den Skoda Fabia eingezogen.

Das digitale Cockpit ist nun auch in den Skoda Fabia eingezogen.

Über verschiedene Fahrmodi kann man den Skoda Fabia nachschärfen.

Über verschiedene Fahrmodi kann man den Skoda Fabia nachschärfen.

Diverse Assistenzsysteme lassen sich einfach aktivieren und deaktivieren.

Diverse Assistenzsysteme lassen sich einfach aktivieren und deaktivieren.

Zwei-Zonen-Klimaautomatik, induktive Ladefläche für das Smartphone und vieles mehr bietet der neue Skoda Fabia optional!

Zwei-Zonen-Klimaautomatik, induktive Ladefläche für das Smartphone und vieles mehr bietet der neue Skoda Fabia optional!

Skoda Fabia Antriebs Check

Ein Benziner! Nochmal wiederholt: EINER! Die Qual der Wahl hat man beim Skoda Fabia also nicht! Oder etwa doch? Am Ende des Tages entscheidet – wie immer – das Portemonnaie. Doch dazu später mehr. Die aktuelle Top-Motorisierung bildet ein 1.0 Liter Dreizylinder mit Turboaufladung und 81 kW/110 PS. Darunter rangiert eine ebenfalls turbogeladene Variante mit 70 kW/95 PS. Ohne Direkteinspritzung und Aufladung kommt die 59 kW/80 PS-Version aus. Allein drei Varianten gemein ist der Hubraum und die Zylinderanzahl, sodass man von EINEM Grundmotor spricht. Für das kommende Jahr kündigte Skoda noch die Top-Motorisierung, einen 1.5 Liter Vierzylinder mit 110 kW/150 PS an. Diesel strich man hingegen aus dem Programm, da die Nachfrage zu gering war.

 

Elektrifizierte Antriebe sucht man allerdings auch vergebens. Wer hybridisierte oder gar komplett hybride Antriebe möchte, sollte bei Ford und Renault schauen. Reine BEVs, also batterieelektrische Fahrzeuge, bieten beispielsweise Opel oder Peugeot an. Unverständlich, warum Skoda darauf verzichtet.

 

Was bleibt – und sogar verbessert wurde – sind die Verbräuche. Dank optimierter Innereien in den Motoren sowie angepasster Aerodynamik, sollen die Benziner etwa sechs Prozent effizienter sein als bisher. Die Verbräuche sollen dabei zwischen 4,5 und 4,8 Litern liegen. Das ist beim dynamischen Potenzial des 110-PS-Motors kaum zu glauben. Immerhin beschleunigt dieser in 9,7 Sekunden auf 100 km/h und ist bis zu 205 km/h schnell.

Skoda Fabia Fahreindruck Check

Zu dieser Dynamik passt das straffe Fahrwerk. Das kennt man so von Skoda aus den „Nuller-Jahren“. Anders als in diesen Zeiten, hat es Skoda aber geschafft, den Fahrkomfort am Ende nicht vollständig zu vernachlässigen. Das liegt nicht zuletzt am gewachsenen Radstand, der bei höheren Geschwindigkeiten für Stabilität sorgt und bei niedrigeren Tempi mehr Geschmeidigkeit bringt. Einen entscheidenden Beitrag zum Fahrkomfort trägt die gute Geräuschdämmung bei.

 

Generell schien Fahrdynamik im Lastenheft recht weit oben zu stehen. So wirkt der Fabia über Land agil und wendig, macht Spaß. Man kann ihn also schon mal scheuchen. Die Seitenneigung in Kurven hält sich dabei ein Grenzen, während die Lenkung Direktheit und Leichtgängig zeigt. Auch der Motor hat mit 110 PS genügend Kraft, um den gar nicht so kleinen Kleinwagen nachdrücklich nach vorn zu schieben. Der Dreizylinder läuft dabei ruhig und vibrationsarm – eine gelungene Kombination.

 

Dazu gefällt das Angebot an Assistenten, das man vor allem aus höheren Klassen kennt. So kann man im Skoda Fabia eine Verkehrszeichenerkennung, einen Querverkehrswarner, einen Spurhalteassistenten sowie einen Abstandstempomaten bekommen.

Fotogalerie

Neu: Skoda Fabia Test – der beste Kleinwagen?

Beim neuen Skoda Fabia kommt genau ein Motor unter die Haube!

Beim neuen Skoda Fabia kommt genau ein Motor unter die Haube!

Clevere Details findet man nicht nur im Innenraum, im neuen Skoda Fabia kann man einfach den Frostschutz auffüllen.

Clevere Details findet man nicht nur im Innenraum, im neuen Skoda Fabia kann man einfach den Frostschutz auffüllen.

Skoda Fabia Preis Check

All dies gibt es nicht zum Nulltarif. Die aktuell günstigste Möglichkeit, einen neuen Fabia zu fahren, startet bei knapp 14.000 Euro. Dafür bekommt man den 90-PS-Antrieb in der Easy-Ausstattung. Der 110 PS-Benziner liegt bei knapp 20.000 Euro. Wer dann noch weitere Ausstattungen und Assistenten hinzufügen möchte, knackt die 20.000-Euro-Marke deutlich! Dennoch: Bedenkt man, dass der Skoda Fabia ein Vollwert-Fahrzeug mit dynamischem Talent ist, scheint das Preisniveau vertretbar.

Skoda Fabia Zielgruppencheck und Fazit

Wer im Fond die Beine ausstrecken möchte, den Wochenendeinkauf einladen und mit 200 Sachen über die Autobahn fegen will, muss sich einen großen Kombi vor die Haustür stellen. Oder den neuen Skoda Fabia! Der tschechische Kleinwagen ist gar nicht mehr klein – überhaupt nicht! – und überzeugt mit Komfort ebenso wie mit Fahrdynamik und Assistenzsystemen auf aktuellem Stand. Billig ist das Vergnügen nicht, aber sein Geld wert. Kaufempfehlung, wenn man auf elektrifizierte Antriebe verzichten kann…

Jens Stratmann Automobil-Journalist

Baujahr 1979, technisch im einwandfreien Zustand! Nach einer Ausbildung und über elf Jahren Erfahrung im KFZ-Bereich, machte Jens seine Passion zu seinem Beruf. Jens schreibt Beiträge über Neu- und Gebrauchtwagen, die auf persönlichen Erfahrungen und Fahrtests zu dem jeweiligen Auto basieren.

Weitere Artikel

Mit nur 3 Angaben zum Preis

Schnellrechner

So günstig ist Ihre Autoversicherung.

Fahrzeug

Versicherungsschutz

Kilometer im Jahr

Schon ab

pro Jahr

Beitrag berechnen

Jetzt R+V24-Newsletter abonnieren

Mit dem kostenlosen R+V24-Newsletter sind Sie einfach besser informiert:

  • Wissenswertes rund um die Kfz Versicherung
  • Praktische Tipps, Tricks und Trends
  • Gutschein- und Gewinnaktionen
Newsletter abonnieren

Hinweise zu der von der Newsletter-Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, Protokollierung Ihrer Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit über eine E-Mail an info@rv24.de oder über den Abmelde-Link im Newsletter abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Seitenanfang
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten