Suche
Login
Menü

5-Tages-Kennzeichen für Prüfungs-, Probe- & Überführungsfahrten

Kurzzeitkennzeichen

  • Kurzzeitkennzeichen für 0 €
  • 30 € Gutschein für Sie
  • Günstige Kfz-Versicherung
Kurzzeitkennzeichen Versicherung kostenlos bestellen
Chip Top Online-Vertragsabschluss: Direktversicherer

Schon ab 49 €

pro Jahr

Beitrag berechnen
Chip Top Online-Vertragsabschluss: Direktversicherer

Schon ab 49 €

pro Jahr

Beitrag berechnen

Versicherung für jetzt & sofort

Kurzzeitkennzeichen: Kfz-Versicherung für 5 Tage

Mit einem Kurzzeitkennzeichen – auch bekannt als 5-Tages-Kennzeichen, Überführungskennzeichen, Tageskennzeichen oder früher als sog. rotes Kennzeichen - können Sie Probefahrten und Überführungsfahrten innerhalb Deutschlands durchführen. Für die Kfz-Zulassung, inklusive der Haftpflichtversicherung, ist eine Kurzzeit-eVB (elektronische Versicherungsbestätigung) notwendig. Nach der Kfz-Zulassung hat das Kurzzeitkennzeichen eine Gültigkeitsdauer von maximal fünf Tagen (inkl. Beantragungstag), die in den gelben Rand eingeprägt ist. In der Zeit der Überführung besteht für das Fahrzeug ein Versicherungsschutz in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Eine Teilkasko- oder Kfz-Vollkaskoversicherung ist mit einer Kurzzeit-eVB leider nicht möglich. Mit dem 5-Tages-Kennzeichen kann das Fahrzeug innerhalb von zehn Tagen zugelassen werden.

Beitrag berechnen

Wofür brauche ich ein Kurzzeitkennzeichen?

Bevor Sie ein Auto kaufen, machen Sie in der Regel eine Probefahrt, um die Gebrauchsfähigkeit des Fahrzeugs zu testen. Hierfür ist ein Kurzzeitkennzeichen notwendig, sofern es sich um ein nicht zugelassenes Fahrzeug handelt. Darüber hinaus müssen Sie ein Kurzzeitkennzeichen beantragen, wenn Sie ein Fahrzeug an einen anderen Ort überführen möchten. Mit einem Kurzzeitkennzeichen dürfen Sie das Fahrzeug innerhalb eines Zeitraums von 5 Tagen auf öffentlichen Straßen bewegen.

Wichtig: Sonstige Fahrten sind verboten!

Für welche Fahrzeuge kann ich Kurzzeitkennzeichen beantragen?

Seit dem 1. April 2015 gelten verschärfte Regeln für die Ausgabe von Überführungskennzeichen – das Fahrzeug muss nun über eine gültige Hauptuntersuchung (TÜV) verfügen. Nach Ausgabe ist das Kennzeichen fünf Tage lang für ein einzelnes Fahrzeug gültig. Das Ablaufdatum erkennen Sie an den drei untereinander geschriebenen Zahlen am rechten Rand des Kennzeichens.

Wie viel kostet das Kurzzeitkennzeichen?

Bei der R+V24 fallen für das Kurzzeitkennzeichen keine extra Kosten für Sie an, wenn Sie Ihr Fahrzeug bei uns versichern. Die Kfz-Versicherung der R+V24 bietet Ihnen einen dauerhaft günstigen Schutz mit einem breiten Leistungsspektrum. Der Betrag für das Überführungskennzeichen wird bei der R+V24 mit der Versicherungsprämie verrechnet. Berechnen Sie jetzt online Ihren Kfz-Versicherungsbeitrag und beantragen Sie kostenfrei ein Kurzzeitkennzeichen mit!

Wo kann ich ein Kurzzeitkennzeichen beantragen?

Um ein Überführungskennzeichen zu beantragen, müssen Sie sich an die örtlich zuständige Zulassungsbehörde wenden. Egal ob es sich um den Wohnsitz des Halters oder den Standort des Fahrzeuges handelt, an beiden Orten können Sie ein Kurzzeitkennzeichen anfordern.

Wie lange ist ein Kurzzeitkennzeichen gültig?

Ein Kennzeichen für Überführungs- oder Probefahrten dürfen Sie ab dem Tag der Ausstellung maximal fünf Tage lang nutzen. Um mit einem Auto dauerhaft zu fahren, brauchen Sie danach eine reguläre Kfz-Zulassung.

Kurzzeitkennzeichen: Wer darf damit fahren?

Grundsätzlich gibt es einen Unterschied zwischen Fahrzeughalter und Fahrzeugnutzer. Wenn ein Kurzzeitkennzeichen auf Ihren Namen läuft, sind Sie zwar der Fahrzeughalter. Gleichzeitig dürfen aber auch andere Personen mit dem jeweiligen Auto fahren, solange sie einen gültigen Führerschein besitzen.

Welche Unterlagen brauche ich für die Zulassungsbehörde?

Die Zulassungsbehörde benötigt in der Regel die folgenden Unterlagen:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters
  • eVB-Nummer explizit ausgestellt für ein Kurzzeitkennzeichen
  • Fahrzeugpapiere (Zulassungsbescheinigung I und Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung)
  • Bei Neufahrzeugen: Zulassungsbescheinigung II sowie COC-Bescheinigung oder Datenbestätigung
  • Ggf. Vollmacht bei Vertretung durch Bevollmächtigten
  • Ggf. Kaufvertrag oder Rechnung als Nachweis des Standorts des gekauften Fahrzeugs

Seit einigen Jahren wird für Probe- und Überführungsfahrten ein Nachweis der Hauptuntersuchung (HU) gefordert. Das bedeutet, die Verkehrstüchtigkeit des Fahrzeugs muss nachgewiesen werden bevor ein Kurzzeitkennzeichen (Tageskennzeichen) durch die Zulassungsstelle ausgegeben wird.

Zuständige Zulassungsbehörde für die Ausgabe von 5-Tages-Kennzeichen ist die Zulassungsbehörde, die für den Hauptwohnsitz des Antragstellers zuständig ist, oder die Behörde in deren Bezirk sich der Standort des Fahrzeugs befindet.

Außerdem werden durch die Zulassungsstelle verschiedene fahrzeugspezifische Daten in den Fahrzeugschein eingetragen. Das soll verhindern, dass ein Überführungskennzeichen für mehr als ein Auto verwendet werden kann. Das Kurzzeitkennzeichen muss nicht unbedingt von der Zulassungsstelle am Wohnort ausgegeben werden. Es kann auch bei der Zulassungsstelle am Standort des Autos zur Verfügung gestellt werden.

Autoversicherung und Motorradversicherung mit Gutschein

30 € Shopping-Gutschein – nur bis zum 31.10.2021

Kfz-Versicherung abschließen & Gutschein sichern

Versichern Sie Ihr Fahrzeug schon heute bei der R+V24 und profitieren Sie von einem Shopping- oder Tankgutschein im Wert von bis zu 30 €, den Sie bei über 200 Händlern in Deutschland einlösen können (z.B. bei Amazon, iTunes, Saturn, Tchibo, Media Markt, OTTO, A.T.U., C&A, H&M, toom, baby-walz, Thalia, Aral, Zalando, IKEA u.a.). Dafür geben Sie einfach bei der Beitragsberechnung den Gutschein-Code auto2021 ein, bevor Sie den Vertrag auf unserer Webseite online abschließen. Die Aktionsbedingungen finden Sie hier.

Mehr erfahren

Ohne Hauptuntersuchung mit Kurzzeitkennzeichen fahren – geht das?

Ohne Nachweis der durchgeführten Hauptuntersuchung (sprich: ohne TÜV) dürfen Sie mit den Kurzzeitkennzeichen lediglich innerhalb des Zulassungsbezirks sowie eines angrenzenden Zulassungsbezirks zur nächstgelegenen Untersuchungsstelle fahren. Im Fahrzeugschein des Überführungskennzeichens muss jedoch von der Zulassungsstelle vermerkt werden, dass die Fahrt nur mit dieser Beschränkung erlaubt ist.

Wie bekomme ich das Kurzzeitkennzeichen kostenfrei?

  • Berechnen Sie Ihre Kfz-Versicherung in unserem Kfz-Tarifrechner
  • Vergleichen Sie unsere Kfz-Tarife und wählen Sie den passenden Schutz aus
  • Wählen Sie in Schritt 6 bei „Kurzzeitkennzeichen zur Überführung“ JA aus
  • Schließen Sie die günstige R+V24-Versicherung online ab
  • Lassen Sie mit der Kurzzeit-eVB Ihr Fahrzeug für die Überführung zu
  • Lassen Sie das Fahrzeug später mit der eVB-Nummer endgültig zu
  • Loggen Sie sich in Ihr Vertragscenter ein
  • Klicken Sie auf den Vertrag Ihres Kfz
  • Klicken Sie „Mitteilung senden“ und wählen Sie dann „Kurzzeitkennzeichen verrechnen“
Beitrag berechnen
5/5

Schnell, verständlich und bequem.

R+V24-Kunde
4/5

Abschluss völlig unkompliziert.

R+V24-Kunde
5/5

Der Abschluss war sehr einfach und die Bestätigung kam sofort per E-Mail.

R+V24-Kunde
4/5

Wenn man sich vorher gut informiert über Preise und Leistungen verschiedener Versicherer kommt man gut zurecht und kommt schnell zum Abschluss.

R+V24-Kunde
5/5

Gute, variable Vertragsgestaltung. Monatlich kündbar. Schnelle Kontaktaufnahme.

R+V24-Kunde
© R+V Direktversicherung AG 2021 | Kfz-Versicherung für Auto, Motorrad & Roller | Alle Rechte vorbehalten